Ostergrüße von den Stadtlohner Pfadfinderinnen

|   Stadtlohn

An Ostern erwacht das Leben. Nicht nur, dass Jesus auferstanden ist, auch die Natur blüht auf. In den aktuellen Zeiten schenken wir der Familie mehr Zeit, man rückt näher zusammen. Jeder Gang vor die Haustür wird zelebriert, man erfreut sich an der Sonne bei einem Spaziergang. In den letzten Tagen staunten auch die ein oder anderen über vereinzelte Osterhasen auf den Straßen.

Normalerweise hätten die Pfadfinderinnen in den letzten Wochen Ostergeschenke gebastelt, doch leider sind auch die Treffen weiterhin ausgesetzt. Doch wie schon der Gründer Lord Baden-Powell sagte, sind die Pfadfinderinnen „allzeit bereit“ – so auch in dieser Zeit. Neue Umstände erfordern neue Ideen. Und die hatten die Stadtlohnerinnen.

Neben den Online-Gruppenstunden mit wöchentlich zwei „Challenges“ hatten sie sich zu Ostern etwas ganz Besonderes ausgedacht. Einige Leiterinnen teilten sich vergangenen Samstag in Zweierteams auf und hinterließen Ostergrüße in ganz Stadtlohn. Viele örtliche Supermärkte erlaubten es ihnen, auch vor ihren Türen einen Osterhasen aufzumalen. Besonders die Gruppenkinder freuten sich, als sie vor ihrer Haustür einen Osterhasen aus Kreide fanden. „Auch wenn wir aktuell nicht eng zusammenstehen dürfen, so bleiben wir doch alle umso enger verbunden.“ Diese Botschaft der Pfadfinderinnen kommt an!

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von