NRW-Milchmaskottchen ehrt Schüler aus Vreden

|   Vreden

Clever, witzig und immer einen flotten Spruch parat: Die beliebte Milchkuh Lotte punktet bei allen Altersgruppen mit breitem Kuhgrinsen und umfangreichem Wissen über gesunde Ernährung mit Milch – so auch bei den Vredener Grundschülern. Dort war Lotte am Dienstag als Fitnessbotschafterin zu Gast bei der Siegerehrung eines landwirtschaftlichen Wettbewerbs der örtlichen Grundschulen. Hintergrund ist ein durch die Landfrauen Vreden ins Leben gerufenes Grundschulprojekt, an dem acht Klassen der St. Marien-Schule, der St. Norbert-Schule, der St. Felicitas-Schule sowie der Hamaland-Schule teilgenommen haben.

Die Grundschulen hatten ein ganzes Jahr lang Zeit, sich intensiv mit dem Thema Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung auseinander zu setzten. Die entstandenen Projekte wurden anschließend im Mai einer Jury aus Landwirten, dem Bürgermeister und Vertretern der örtlichen Sponsoren präsentiert. Während beispielsweise die Klasse 3a der St. Norbert-Schule der Frage nachging, ob Schweine Strom erzeugen können, erstellte die 3b ein kniffliges Kuh-izz. Die zweite Klasse der Hamaland-Schule drehte dagegen einen Erklärfilm zum Thema Milch. Klar, dass das keine leichte Entscheidung für die Jury war!

Die Bekanntgabe des Siegers erfolgte am Dienstag dann unter jubelnden Zurufen von rund 500 Grundschülern in der Hamaland-Rundsporthalle in Vreden. Gemeinsam mit Lotte wurden die Urkunden und Preise an die Kinder überreicht. Den ersten Platz belegte die fünfte Klasse der St.-Felicitas-Schule mit dem Projekt „Die Arbeit der Bienen – Landwirtschaft am Feldrand“. Der Projektsieger räumte eine Prämie im Wert von 200 Euro ab! Aber auch die Zweitplatzierten durften sich über eine Prämie im Wert von 50 Euro freuen. Mit im Gepäck hatte Lotte außerdem ihre Bewegungsübungen für aktives Aufwärmen. Ein witzig und kreativ gestaltetes Bewegungsprogramm mit kurzen Dehnungs-, Aktivierungs- und Lockerungs-Übungen bei denen sich die Grundschüler so richtig auspowern konnten, um danach bei einem Quiz rund um Kühe und Milch mit ihrem Wissen zu punkten. Die Jungen und Mädchen hatten sichtlich Spaß: es wurde getanzt und ausgiebig gekuschelt. Alle zeigten sich begeistert von Lottes Sportlichkeit. Zur Stärkung spendierte die Milchkuh aus Nordrhein-Westfalen allen Schülern ein leckeres Milchprodukt.

„Lottes Bewegungspause“ ist eine Aktion der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V., gefördert durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW. Gemeinsam setzen sie sich für eine gesunde Lebensweise an Schulen und Kindergärten ein. Die zentrale Botschaft dabei: Es gibt einen Zusammenhang zwischen geistiger Fitness, gesunder Ernährung und Bewegung.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von