Norbert Willers in den Ruhestand verabschiedet

|   Vreden

Nach über 42 Jahren bei der Stadt Vreden bei der Stadtkasse und im Asylbereich beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Respektvoller Umgang mit und Interesse an den Menschen, aber auch energisches Auftreten, dann wenn es nötig wurde, so könnte man die Art und Weise beschreiben, die Norbert Willers Berufsleben auszeichneten. Im Mai 1977 wurde Norbert Willers bei der Stadt Vreden als Buchhalter bei der Stadtkasse eingestellt, zuvor hatte er eine Ausbildung zum Industriekaufmann und die Bundeswehrzeit absolviert. Seit 1981 war er als Vollziehungsbeamter der Stadt Vreden tätig und ab 2006 im Asylbereich. Zwischendurch absolvierte er mehrere verschiedene Lehrgänge und Seminare für seine Tätigkeitsbereiche. Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch beschrieb die berufliche Laufbahn von Norbert Willers und hob insbesondere die Zeit der Asylkrise ab 2015 bis Mitte 2017 hervor: "In dieser Zeit standen Sie und Ihre Kollegen vor ganz besonderen Herausforderungen, die bis an die Grenze des Zumutbaren, teilweise aber auch darüber hinaus gingen. Durch Ihre sehr gute Wahrnehmung und Ihren respektvollen Umgang, insgesamt Ihre Art zu arbeiten, haben Sie geholfen, diese schwierige Zeit zu meistern." Seine offene, interessierte und klare Art, sein Lachen und seine sprachlichen Ausflüge ins Plattdeutsche hoben auch die Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedenen Fachabteilungen hervor. Vom Personalrat überbrachte Stefan Busch Dank für die langjährige Berufslaufbahn bei der Stadt Vreden und die besten Wünsche der gesamten Belegschaft für den neuen Lebensabschnitt.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von