Norbert-Schüler erkunden das Kreishaus

|   Vreden

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der St. Norbertschule in Vreden haben sich jetzt spielerisch mit dem Thema "Kreis Borken" auseinandergesetzt. Bei einer eigens für sie angebotenen Rallye durch das Borkener Kreishaus erfuhren die 96 Jungen und Mädchen viel Wissenwertes über das Kreisgebiet und die Kreisverwaltung: etwa, dass es den Kreis Borken in seinem jetzigen Gebietszuschnitt erst seit 1975 gibt, dass die Kreisgrenze zu den Niederlanden insgesamt 108 Kilometer lang ist und dass man beim Kreis Borken Autos anmelden kann.

Heike Tegeler, Mitarbeiterin der Stabsstelle, hieß die Kinder im Großen Sitzungssaal des Kreishauses willkommen. Die jungen Gäste, die mit den Lehrkräften Jörg Audick, Christina Bückers, Anne Gesing und Angela Teigkötter sowie den Begleitern Jürgen Banken, Christa Lösing, Maria Niehues, Christina Pilarski, Nicole Schmehl und Stefanie Strauch gekommen waren, durften dort auf den Stühlen der Kreistagsabgeordneten Platz nehmen. Sie erhielten dann Informationen zur Struktur des Kreises und über die Rolle des Kreistages. Außerdem beantwortete Heike Tegeler viele Fragen rund um den Kreis.

Danach konnten sich die Schulkinder bei der als Quiz angelegten "Kreishausrallye" selbst einen Überblick über die vielfältigen Aufgaben des Kreises verschaffen. Zur Erinnerung an den Besuch in der Kreisstadt Borken gab es zum Abschluss für alle Infomationsmaterial, eine Brotdose und eine Teilnahmeurkunde.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von