Norbert Denis ist der neue Vorsitzende des Musikvereins

|   Heek

Norbert Denis ist der neue erste Vorsitzende im Musikverein Nienborg 1924 e.V. Auf der Generalversammlung in der Aula der Bischof Martin Grundschule wählten die Musiker den Flügelhornspieler zum Nachfolger des Posaunisten Frank Lammers. Er stellte sich nach sechsjähriger Tätigkeit als erster Vorsitzender und insgesamt 13-jähriger Tätigkeit im Vorstand nicht zur Wiederwahl. Beisitzer Ralph Lammers wurde für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Kassiererin Heidi Schiller und Schriftführer dankten dem scheidenden ersten Vorsitzenden für seine vorbildliche ehrenamtliche Arbeit und überreichten ihm einen Präsentkorb.

Das Nienborger Blasorchester ist sehr aktiv. Das wurde im Geschäftsbericht von Frank Lammers sehr deutlich. Im vergangenen Jahr standen für die Musiker 40 Proben und 47 weitere Termine auf dem Programm. „Für das Jahr 2020 haben wir ungefähr die gleiche Anzahl an Proben und Auftritten eingeplant“, schwor er die Musiker auf das aktuelle Jahr ein. Der besondere Fokus liegt dabei auf das 500-jährige Jubiläum vom Allgemeinen Bürgerschützenverein Nienborg, das im Sommer an fünf Tagen gefeiert wird.

Insgesamt 45 aktive Musiker und ein Ehrenmitglied waren der Einladung gefolgt. Der Schriftführer Dominik Wellmann verlas das Protokoll der letztjährigen Generalversammlung. Kassiererin Heidi Schiller berichtete von einer ausgeglichenen Kassenlage. Die Kassenprüfer Tobias Borgers und Julius Mensing bescheinigten ihre eine sehr gute Arbeit. Im kommenden Jahr wird die Kasse von Tobias Borgers und Jan Hoge geprüft.

Dirigent Joachim Pradel konnte aus Krankheitsgründen im vergangenen Jahr mehrere Termine nicht wahrnehmen. Frank Lammers richtete seinen besonderen Dank an Rita Ellerkamp, Heike Wolbeck und Josef Rickers, die Joachim Pradel glänzend vertreten haben. Aktuell bereitet Julian Teltenkötter aus Münster das Orchester auf das Frühjahrskonzert vor und wird dabei auch dirigieren. Dieses findet am Samstag, 28. März, im Konzertsaal der Landesmusikakademie statt. Julian Teltenkötter ist studierter Saxophonist. Der gebürtige Steinfurter wohnt in Münster, wo er im Luftwaffenmusikkorps in Münster-Handorf musiziert.

Der Musikverein braucht sich aktuell keine Nachwuchssorgen machen. Mit Alina Kuhnert, Julia Ostendorf (beide Klarinette), Eric Schulten (Tenorhorn) und Henrik Borgers (Flügelhorn) wurden vier junge Nachwuchsmusiker aufgenommen. Damit hat der Verein aktuell 64 aktive Musiker. Sehr gut entwickelt sich das Jugendorchester. Jugendwartin Kerstin Schulten berichtete, dass die Nachwuchsmusiker im vergangenen Jahr zwölf Auftritte absolvierten. „Wir suchen stets weitere Musiker, besonders im tiefen Blech fehlen uns noch ein paar starke Stimmen“, warb sie für das Nachwuchsorchester.

Das Probenwochenende im Januar 2021 organisieren die Posaunen. Vor einigen Wochen fand die intensive Probe in heimatlichen Gefilden in der Landesmusikakademie in Nienborg statt. Im kommenden Jahr soll das Probenwochenende eventuell auswärts durchgeführt werden. Bei den Proben in der Aula der Grundschule stößt das Orchester an seine Grenzen. Bezüglich eines neuen Probenraums wurde zum Ende der Versammlung eingehend diskutiert. „Da könnte in naher Zukunft möglicherweise eine Lösung präsentiert werden“, sagte Frank Lammers und wies auf die Planungen mehrerer Nienborger Vereine zum Umbau eines Gebäudes auf der Burganlage hin.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von