Nikolausgesellschaft tagte

|   Stadtlohn

Die Nikolausgesellschaft hatte zu ihrer alljährlichen Generalversammlung eingeladen.  Am Sonntag (22. Mai) startete um 10 Uhr die Generalversammlung im Haus Hackenfort. Turnusgemäß konnte die Generalversammlung jetzt wieder im Frühjahr abgehalten werden. Aufgrund der Corona Pandemie ging dies die letzten beiden Jahre nicht.

Der Direktor Benno Terliesner konnte zahlreiche Mitglieder begrüßen. Die einzelnen Punkte der Tagesordnung wurden "abgearbeitet". Mussten im ersten  Jahr der Corona Pandemie alle Veranstaltungen abgesagt werden, war es doch dann für das vergangene Jahr umso schöner, dass auch wieder das Nikolaustheater stattfinden konnte.

Leider mussten beim traditionellen Nikolausumzug am 05.12.2021 auch Abstriche gemacht werden. Der große Umzug in der Innenstadt von Stadtlohn konnte so wie bisher so nicht stattfinden. Eine gute andere alternative Lösung wurde gefunden. Viel ehrenamtlicher Einsatz und Verständnis waren erforderlich. Benno Terliesner bedankte sich bei allen Anwesenden für die tatkräftige Unterstützung.

Eine ganz besondere Ehrung konnte Benno Terliesner an diesem Tag noch vornehmen:

Für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Nikolausgesellschaft wurde Eckart Ballenthin geehrt. Viele „Akteure im Verborgenen“ setzen sich für die Nikolausgesellschaft ein. Dazu gehört auch Eckart Ballenthin. 1972 schloss er sich der Nikolausgesellschaft an. In mehreren Rollen hat er sein schauspielerisches Talent unter Beweis wie z.B. bei den Stücken

1972: Armer Mann was nun

1973: Der Vetter aus Amerika

1975: Die vergnügte Tankstelle

1976: Die Bäuerin vom Glockenhof

Daneben führe er jahrelang das Archiv und war immer stets zur Stelle wenn Hilfen und Engagement gefordert waren.

Benno Terliesner gratulierte ihm zu seinem Jubiläum und bedankte sich für den geleisteten Einsatz. Er erhielt eine Ehrenurkunde und ein Präsent.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von