Neue Skihelden und Skilegenden gekürt

|   Ahaus

Eine Woche lang war die Klasse 12 des Berufskollegs Canisiusstift mit den Leistungskursen Sport und Biologie zum Skifahren im Zillertal in Österreich. Viele Schülerinnen und Schüler erfuhren innerhalb weniger Tage die Beförderung zur Skiheldin bzw. zum Skihelden. Und manche Lehrerinnen und Lehrer wurden sogar zur Skilegende.

Sahen die ersten Fahrversuche noch halbwegs unbeholfen aus, bewältigten die Anfänger die einfachen Pisten unter der Anleitung der vier begleitenden Skilehrer Mathilde Reuter, Anette Fleer und Guido Austrup bereits am ersten Tag. Bei bestem Wetter und 3,50 Meter Neuschnee machten die Anfänger solche Fortschritte, dass bereits am fünften Tag alle Neulinge kontrolliert die schwarzen – und damit die schwierigsten Abfahrten des gesamten Skigebiets – meisterten. Zum Abschluss der Fahrt wurden alle Anfänger in den Stand der Fortgeschrittenen erhoben. Und die Fortgeschrittenen wurden zu „Skihelden“ ernannt. Im Gegenzug ließen es sich die Schülerinnen und Schüler nicht nehmen, ihre Lehrerinnen und Lehrer gar als „Skilegenden“ zu taufen. Ausgezeichnet mit derart viel Ruhm kehrte die Gruppe um viele Erfahrungen reicher und unverletzt wieder nach Ahaus zurück.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von