Natur auf Vredener Firmengelände

|   Vreden

Ein bisschen mehr Natur auf Vredener Firmengeländen – das war eines der Ziele des Bundesprojektes "Grün statt Grau – Gewerbegebiete im Wandel" an dem sich die Stadt Vreden in den vergangenen zweieinhalb Jahren beteiligt hat. Mit dem Überreichen eines Insektenhotels wurde nun den Unternehmen gedankt, die an einer Fachberatung zur naturnahen Gestaltung des eigenen Firmengeländes teilgenommen haben.

Die Konzepte, die hierbei entstanden sind zeigen den Unternehmen Möglichkeiten auf, wie sie die Biodiversität, aber auch die Aufenthaltsqualität für Mitarbeitende und Besucherinnen und Besucher steigern können. Auch wenn die meisten Firmengelände nur wenig Platz für Grün bieten, kann man mit der richtigen Gestaltung und Artenauswahl fast immer einen Mehrwert für die Natur und auch für die Menschen erzielen, zeigt das Projekt.

"Einige der teilnehmenden Unternehmen haben bereits Blühflächen angelegt, naturnahe Staudenpflanzungen vorgenommen, Nistkästen aufgehängt oder sogar Dach- und Fassadenbegrünungen umgesetzt", berichtet Dr. Julia Gottwald, die das Projekt bei der Stadt Vreden betreut. "Andere ambitionierte Umsetzungen sind sicherlich durch die Corona-Pandemie ins Stocken geraten, aber wir hoffen, dass zurückgestellte Vorhaben in der Zukunft noch umgesetzt werden."

Unternehmen, die ebenfalls an einer geförderten Fachberatung teilnehmen möchten haben noch die Möglichkeit sich dafür bei der Stadt Vreden anzumelden: julia.gottwald@vreden.de, christine.gruenewald-tentrup@vreden.deoder telefonisch unter 02564-303-177.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von