Nachträgliche Bescherung für Ahauser Tafel

|   Ahaus

Die Ehrenamtlichen der Ahauser Tafel hegten schon länger den Wunsch nach einer eigenen Waschmaschine in den Räumlichkeiten der Tafel. Nach einem spontanen und  sehr freundlichen Kontakt mit dem Unternehmen Bettings Mühle wurde dort eine Waschmaschine nebst Wäscheständer auf die „Wunschliste“ geschrieben. Anfang Januar war es dann so weit und auch die Tafel selbst wurde von Lucia-Maria und Christoph Betting weihnachtlich beschert.

Herr Lügering nahm das Geschenk im Wert von 700 Euro dankbar entgegen und bedankte sich nicht nur im Namen aller 90 Ehrenamtlichen, sondern auch der 400 Tafelkunden. Nun ist es für die Helfer ein Leichtes, die gebrauchten und verschmutzten Schürzen des Sortierteams während der Ausgabe zu waschen. Nach dem Tafelgeschehen am Montag- und Donnerstagnachmittag kann alles zum Trocknen auf den neuen Ständer gehängt werden, so dass am nächsten Morgen wieder alles startklar ist.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von