Nach Dürre: Risse im Asphalt werden ausgebessert

|   Ahaus

Aufgrund der trockenen und heißen Witterung ist es im Naturschutzgebiet Butenfeld in Wessum-Averesch zur Austrocknung und Schrumpfung des Bodens gekommen. Der städtische Baubetriebshof stellt deshalb den Boden ab Dienstag, 21. August, wieder her. Starre Oberflächen und butiminöse Fahrbahndecken können die Kräfte aus dem Bodeninneren nicht mehr ausgleichen und reißen auf. So entstehen Setzungen verbunden mit Rissen, die für Radfahrer und alle anderen Verkehrsteilnehmer gefährlich werden können.

Um die Setzungen zu beseitigen, werden im Averesch kurze Teilabschnitte der bituminös befestigten Wirtschaftswege aufgefräst und in wassergebundener Bauweise, als Schotterwege, wieder hergestellt. Durch die Bauarbeiten wird es im Außenbereich zu Wegesperrungen bzw. Umleitungen kommen. Nach Abschluss der Bauarbeiten sind die Wirtschaftswege mit den Schotterwegeteilstrecken wieder uneingeschränkt nutzbar.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von