Musikalische Reise in die Vergangenheit

|   Vreden

Musik weckt Erinnerung. So auch am Freitagnachmittag, als das Duo „Ann gets rhythm“ ein Open-air-Konzert für die Senioren im Haus St. Georg in Vreden gab. Bei einem bunten Mix aus Schlagern der 1950er-,1960er- und 1970er-Jahre kehrten bei den Zuhörern die Bilder zurück von der ersten Liebe – und dem Liebeskummer, der sich wie Connie Francis einst sang, nicht lohnt, von der Reise in den Süden und vielen anderen unvergessenen Momenten.

Gut 60 Minuten lang nahmen Annette Hessel und Gitarrist Rolf Franke die Frauen und Männer mit auf eine musikalische Reise in die Vergangenheit – mal beschwingt, mal rockend. Denn auch Rock’n’Roll-Hits von John Denver, Ben E. King und Elvis Presley gehören zum Repertoire des Duos. Dieses war auf Einladung der Bürgerstiftung Westmünsterland, unterstützt von der Sparkasse Westmünsterland, im Haus St. Georg zu Gast war.

Es war ein weiteres Konzert in der Reihe „Künstler fördern – Senioren erfreuen“. Einige Veranstaltungen in stationären Einrichtungen sind in den nächsten Wochen noch geplant. Unter anderem werden das „OrganicJazzTrio“, die Geschwister Meyering sowie die Solokünstler Sven Hoffmann und Wolfgang Kuhmann in diesem Sommer noch in stationären Einrichtungen im Kreis Borken für Abwechslung sorgen.  

Weitere Infos gibt es unter www.buergerstiftung-westmuensterland.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von