"Musical Melodies" erhalten Standing Ovations

|   Vreden

Mit „Musical Melodies“ präsentierte Gerrit Hericks am vergangenen Freitag die nunmehr dritte Veranstaltung seiner Musical-Konzertreihe in der Aula des Gymnasiums Georgianum Vreden. Dabei erlebte das Publikum eine gewohnt vielfältige Show mit vier ausgezeichneten Sängern. Nachdem das Konzert stimmgewaltig mit „Seasons of Love“ aus dem Broadway-Musical „Rent“ eröffnet wurde, präsentierte die Niederländerin Lois van de Ven, als erste Solistin des Abends, den Titelsong „Journey to the Past“ aus dem Musical „Anastasia“. Auch ihre Lieder „She Used to Be Mine“ aus „Waitress“ und „Heaven on Their Minds“ aus „Jesus Christ Superstar“ waren wahre Gänsehaut-Momente.

Kevin Köhler legte mit „Starlight Express“, aus dem gleichnamigen Musical, grandios seine ehemalige Paraderolle an den Tag. Ebenfalls seine Songs „Let It Go“ aus „Frozen“, sowie „Goodbye“ aus „Catch Me If You Can“ wurden vom Publikum mit lautem Jubel quittiert. Auch Sander van Wissen überzeugte mit fantastischem tenoralem Klang in „Wie wird man seinen Schatten los“ aus „Mozart!“ oder „Endlose Nacht“ aus „Der König der Löwen“. Ebenso seine Moderation, mit viel Witz über seine niederländische Herkunft, kam sehr gut beim Publikum an.

Gerrit Hericks präsentierte mit viel Emotion und Kraft „Wie aus Stein“ aus seinem kürzlichem abgespieltem Musical „Der Glöckner von Notre Dame“. Ein komödiantischer Höhepunkt des Abends war zweifelsohne sein „Stalker“-Song mit Textzeilen wie beispielsweise „Ich versteh‘ du brauchst jetzt deinen Raum – Ich seh‘ dich ja von hinterm Baum.“. Am Klavier virtuos begleitet wurde der gesamte Abend von Pianist Pascal F. Skuppe, der bereits als fester Bestandteil in Gerrits Konzertreihe nicht mehr wegzudenken wäre. Das über 250 Zuschauer starke Publikum bedankte sich für den kurzweiligen Abend mit frenetischen und minutenlangen Standing Ovations.

 

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von