Mögliche Verkehrsbehinderungen durch Fahrraddemo

|   Ahaus

Am Samstag, 5. Juni, finden im Norden des Kreises Borken zwei bei der Polizei angemeldete Versammlungen/Fahrradedemos statt, so dass teilweise mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist. Eine Demonstration startet gegen 11 Uhr mit einer Auftaktkundgebung auf dem Rathausplatz in Ahaus. Im Anschluss fahren die Versammlungsteilnehmer mit Fahrrädern über Heek nach Schöppingen. An der Zentralen Unterbringungseinrichtung ist gegen 13.30 Uhr eine Abschlusskundgebung geplant.

Für 10.30 Uhr ist der Start einer weiteren Versammlung vor dem Rathaus in Gronau geplant. Nach der Auftaktkundgebung fahren auch diese Versammlungsteilnehmer gemeinsam als "Fahrraddemo" nach Heek. Die Fahrt führt über die Eper Straße/Gronauer Straße zur St.-Agatha-Kirche in Epe. Nach einer dortigen Zwischenkundgebung führt die weitere Strecke über die L 574 nach Nienborg, wo vor der Peter-und-Paul-Kirche ein weiterer Redebeitrag geplant ist. Über die L573 und die B70 fahren die Demo-Teilnehmer zum Kirchplatz in Heek, wo man sich der anderen Fahrraddemo anschließt.

Die Veranstalter rechnen mit jeweils 50 Teilnehmern. Veranstalter ist jeweils das Bündnis „Seebrücke". Die Veranstaltungen zur Migrationspolitik haben das Thema „Sicherer Hafen Münsterland. Münsterland hat Platz! - Brücken bauen! Hafen werden Leben retten"

Die Polizei begleitet beide Veranstaltungen und wird dazu auch lageangepasst den Verkehr regeln. Mit entsprechenden Störungen des Verkehrsflusses müssen Verkehrsteilnehmer rechnen und werden hiermit gebeten, sich rechtzeitig darauf einzustellen.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von