Mit dem Rad für den guten Zweck fahren

|   Kreis Borken

Wer sich gerne in den Sattel schwingt, kann damit auch gleich etwas Gutes tun: Bei der RennFietsen Tour Münsterland erradeln Rennradfahrer Spendengelder für jeden gefahrenen Kilometer und lenken ihre Leezen dabei quer durch das wunderschöne Münsterland. Die Anmeldung ist ab sofort online möglich, es warten 50 Plätze auf ebenso viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die RennFietsen Tour geht über vier Tage, vom 30. Mai bis 2. Juni 2019. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich dabei auf eine spannende, etwa 600 Kilometer lange Strecke freuen, auf idyllische Landschaften, Rast in familiärer Atmosphäre und die ein oder andere Überraschung. Im Mittelpunkt steht der Spaß am Radfahren und das Engagement für einen guten Zweck.

"Nachdem wir die Jubiläumstour mit dem sagenhaften Ergebnis von 41.000 Euro abgeschlossen haben, freuen wir uns auf die 11. Auflage der RennFietsen Tour Münsterland", betont Joachim Wechner, Leiter der Tour. Mit den Spendeneinnahmen werden zwei Hilfsorganisationen unterstützt: Die Stiftung AGAPEDIA wurde 1995 von Jürgen Klinsmann gegründet und baut Projekte zur Förderung hilfsbedürftiger Kinder auf. Das Netzwerk roterkeil.net engagiert sich in der Bekämpfung von Kinderprostitution und Kinderpornografie.

Veranstaltet wird die Benefiztour von den Radsportlern des Team AGAPEDIA Münsterland und des Roten Keil Senden in Kooperation mit dem Münsterland e.V. Die vielen ehrenamtlichen Helfer, die Etappenorte sowie die Gönner und Sponsoren mit innogy SE als Hauptsponsor ermöglichen es, dass die Gelder zu hundert Prozent gespendet werden können.

www.muensterland-tourismus.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von