Mit Büchern gegen Vorurteile

|   Ahaus

„Ich bin anders als du – ich bin wie du“, der Titel des Kinderbuchs war Programm beim Kooperationsprojekt der Stadtbibliothek Ahaus mit dem Berufskolleg Lise Meitner (BKLM). Angehende Erziehrinnen und Erzieher haben in der Woche vor den Osterferien Kindern mit Hilfe von Vorleseangeboten nahegebracht, wie Unterschiedlichkeiten das Leben bereichern.

Spielerisch machten die künftigen Erzieherinnen und Erzieher den Kindern bewusst, wie viele Gemeinsamkeiten aber auch Unterschiede sie haben – von der Haarfarbe über die Hobbies zum Lieblingsessen. Das Wende-Pappbilderbuch „Ich bin anders als du – Ich bin wie du“ präsentierten die Studierenden in Form eines Bilderbuchkinos. Schnell kamen sie ins Gespräch mit den Kindern und tauschten ihre Gedanken zu den Bildern aus.

Das pädagogische Ziel für die Kinder erklärt Anne Schmitz, Lehrerin für Sozialpädagogik am BKLM, so: „Wir möchten die Kinder durch die bewusste Auseinandersetzung mit Unterschieden und Gemeinsamkeiten für die Vielfalt in unserer Gesellschaft sensibilisieren. Durch Erfahrung und Wissen kann Vorurteilen entgegengewirkt und Offenheit gefördert werden.“ Vor allem bei einer „dialogischen Bilderbuchbetrachtung“ gehe es darum, genau hinzusehen, hinzuhören und sich in Gesprächen auszutauschen. „So können neue Perspektiven eröffnet und Horizonte erweitert werden“, ist sich Schmitz sicher.

„Auch die Studierenden konnten ihre Kompetenzen weiterentwickeln und vertiefen“, beschreibt Stefan Herkenrath, Deutschlehrer am BKLM, einen weiteren Mehrwert der Kooperation. So lernten und übten die angehenden Erzieher zum einen ganz praktisch Vorlesetechniken, wie die Stimme gekonnt einzusetzen, um Spannung und verschiedene Gefühle zu verdeutlichen. „Außerdem waren die Studierenden für die Organisation der Veranstaltungen zuständig: von der Raumplanung, dem Besorgen der Materialien, der genaueren Planung von Einstieg, Hauptteil und Schluss bis hin zur eigenständigen Durchführung und Reflexion.“

Insgesamt wurden im Rahmen dieser erstmaligen Kooperation zwischen Stadtbibliothek Ahaus und BKLM vier Angebote mit Kindergartengruppen sowie ein offenes Angebot durchgeführt. „Die Rückmeldungen der Kinder, der Kindergärten sowie der Studierenden selbst waren durchweg positiv“, erinnert sich Medienpädagogin Silke Keßler von der Stadtbibliothek Ahaus. Im Rahmen der Veranstaltungen wurde den Kindern auch das allgemeine Angebot der Stadtbibliothek vorgestellt. „Das Pilotprojet war ein voller Erfolg“, resümiert Anna Jörissen, stellvertretende Leiterin der Stadtbibliothek. Demnach sollen nun Möglichkeiten einer weiterführenden Kooperation erarbeitet werden.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von