MFZOvitor unterstützt Berufsorientierung

|   Legden

Mit MFZOvitor holt die Paulus van Husen-Schule in Legden und Rosendahl einen ausbildungserfahrenen Partner für die Berufsorientierung in die Klassenzimmer. Vertreter von Sekundarschule und dem Unternehmen in Legden unterzeichneten am Donnerstag, 23. September 2021, eine entsprechende Kooperationsvereinbarung im Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen. Damit steigt die Zahl der Kooperationen im Kreis Borken auf 122. Für die Schule ist es die dritte Partnerschaft mit einem Unternehmen in der IHK-Initiative.

Hauptziel des IHK-Projektes ist es, die Schülerinnen und Schüler bei der Berufsorientierung sowie die Unternehmen bei der Sicherung des Fachkräftenachwuchses zu unterstützen. „Der Schlüssel zum Erfolg ist das persönliche Kennenlernen: Die Schüler entdecken ihre Interessen, Lehrer und Eltern erfahren aktuelle Entwicklungen auf dem Ausbildungsmarkt und die Unternehmen finden Talente, die es zu fördern lohnt“, sagt IHK-Projektmitarbeiterin Melanie Vennemann.

MFZOvitor in Legden ist ein international tätiges Industrieunternehmen, das sich auf Torantriebe spezialisiert hat. Rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fertigen und vertreiben Antriebs- und Steuerungstechnik für Betriebe, Werkhallen, Hangars oder Werkstätten. Das Unternehmen ist Teil der Marantec Company Group – einem Netzwerk aus Expertinnen und Experten für Antriebslösungen.

Das Unternehmen lädt Schüler und Lehrer der Paulus van Husen-Schule zu Betriebsbesichtigungen ein, um ihnen Einblicke in die Arbeitsweise des Betriebes zu ermöglichen und das Ausbildungsangebot zu präsentieren. Zudem erklären MFZOvitor-Auszubildende den Schülerinnen und Schülern ganz praxisnah die Grundlagen der Elektrotechnik mithilfe kleiner Projekte im Betrieb.

Betriebsleiter André Hesseling sieht in der Zusammenarbeit von Schule und Betrieb Chancen für beide Seiten: „Mit der Kooperation möchten wir Jugendliche nicht nur für den direkten Berufsstart nach der Schule, sondern auch für unser Unternehmen begeistern. Nur wenn wir frühzeitig auf junge Leute zugehen, können wir unser Unternehmen weiterentwickeln und so dem Fachkräftemangel entgegenwirken.“ MFZOvitor bildet in Legden Industriekaufleute, Bürokaufleute, Elektroniker/-innen für Betriebstechnik und Fachkräfte für Lagerlogistik aus.

Schulleiter Knut Kasche betont: „Wir können über das IHK-Projekt unser Angebot zur Berufsorientierung praxisnah erweitern und unseren Schülerinnen und Schülern so den Weg in das Berufsleben erleichtern. Durch Betriebsbesichtigungen und Gespräche mit Ausbildern und Auszubildenden bekommen sie einen Einblick in verschiedene Berufe und in die Arbeitswelt. Das ist eine wertvolle Hilfe für die Berufswahl.“

Die IHK Nord Westfalen bietet allen Schulen und Unternehmen in ihrem Bezirk Unterstützung bei der Anbahnung von Kooperationen an. Ansprechpartnerin für das Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ im Münsterland ist Melanie Vennemann, Telefon 0251 707-304.

Informationen im Internet: www.ihk-nw.de/schule-betrieb

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von