Mercedes-Stern lässt sich nicht stehlen

|   Ahaus

Ein nicht entwendeter Mercedes-Stern, eine wiederholt ohne Fahrerlaubnis fahrende Rollerfahrerin und drei verletzte Verkehrsteilnehmer stehen heute im Fokus der Polizeimeldungen aus der Region.

Gescher: Gescheitert sind Unbekannte bei dem Versuch, einen Mercedes-Stern in Gescher zu entwenden. Ein Draht hatte die Wegnahme verhindert. Zu dem Diebstahlsversuch am Prozessionsweg kam es zwischen Donnerstag, 15.00 Uhr, und Freitag, 10.45 Uhr. Gelungen ist eine gleichgelagerte Tat am Montag vergangener Woche. Zwischen 06.00 und 15.30 Uhr entwendeten Diebe ein Stern-Emblem an der Boschstraße. Auf ein Hyundai-Zeichen hatten es Täter in der Nacht zum Dienstag vergangener Woche abgesehen. Das Fahrzeug stand am Venneweg, als die Unbekannten zuschlugen. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Tel. (02561) 9260.

Ahaus: Leichte Verletzungen hat eine 55-Jährige am Freitagmorgen in Ahaus erlitten. Die Radfahrerin war gegen 11.15 Uhr auf dem Domhof aus Richtung Oldenkottplatz kommend in Richtung Marienplatz unterwegs, als ein entgegenkommender Autofahrer nach links abbog. Es kam zur Kollision zwischen der Radfahrerin und dem Abbiegenden. Der 25-jährige Oberhausener wollte auf das Parkdeck am Amtsgericht fahren. Die leichtverletzte Ahauserin brachte der Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Es entstand geringer Sachschaden von insgesamt circa 600 Euro.

Ahaus: Schwere Verletzungen hat ein 67-Jähriger am Sonntag in Ahaus erlitten. Der Fußgänger wollte gegen 15.45 Uhr unter Nutzung eines Fußgängerüberwegs die Bahnhofstraße überqueren, als er von einem Autofahrer angefahren wurde. Die Sonne habe ihn geblendet, gab der 50-jährige Mann aus Goldenstedt (Kreis Vechta, Niedersachsen) an. So habe er den Mann übersehen, erklärte er den Zusammenstoß. Der Niedersachse hatte die Bahnhofstraße aus Richtung Heeker Straße kommend in Richtung Königstraße befahren. Den schwerverletzten Ahauser brachte der Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt.

Ahaus: Ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein, war am Sonntag eine Gronauerin mit einem Leichtkraftrad in Ahaus unterwegs. Polizeibeamte hielten die 34-Jährige gegen 10.30 Uhr auf der Graeser Straße an. Eine Überprüfung des Rollers ergab eine mögliche Höchstgeschwindigkeit jenseits der 65 km/h, sodass die Mofa-Prüfbescheinigung der Rollerfahrerin nicht ausreichte. Die Frau ist zum wiederholten Male in gleichgelagerter Sache aufgefallen. Ende des vergangenen Jahres hatte sie ebenfalls ein Leichtkraftrad gefahren. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren gegen die Gronauerin sowie den Halter des Rollers ein. Es besteht der Verdacht, dass er gegen seine Pflichten verstoßen hat, indem er die Fahrt zuließ.

Stadtlohn: Leichte Verletzungen hat eine 45-Jährige am Samstag in Stadtlohn erlitten. Die auf der Straße "Hook" in Richtung Eschstraße fahrende Frau stieß mit einer 59-Jährigen zusammen, die die Eschstraße aus Richtung Stegerstraße kommend in Richtung Johannesstraße befuhr. Beide Stadtlohnerinnen waren mit ihren Rädern unterwegs, als es gegen 13.00 Uhr zur Kollision kam. Die Leichtverletzte wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. An der Unfallstelle herrscht die Regelung Rechts-vor-links. Der Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von