Mehr Fachkräfte für die Gastronomie

|   Kreis Borken

Was tun, wenn kein Koch da ist, der das Essen zubereitet? Wer serviert die Speisen, wenn sich einfach keine Service-Kräfte finden lassen? Wer betreut die Übernachtungs-Gäste? Fachkräftemangel betrifft nicht nur die Industrie oder das Handwerk, sondern ist inzwischen auch im Tourismus angekommen. "Der Fachkräftemangel hat längst das Gastgewerbe erreicht, insbesondere die Hotellerie und Gastronomie", warnt Renate Dölling, Geschäftsführerin der Geschäftsstelle Münsterland des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands e.V. (DEHOGA Westfalen). "Auch die Nachfolgeregelung wird immer schwieriger. Erfreulicherweise steigen die Zahlen der Gäste und Übernachtungen hier im Münsterland seit Jahren – aber auf lange Sicht können die Betriebe dem nicht mehr gerecht werden, wenn ihnen die Mitarbeiter fehlen."

Laut einer aktuellen Saisonumfrage des DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag) stand der Fachkräftemangel bei Hoteliers und Gastronomen in 2017 an der Spitze der Geschäftsrisiken. 67 Prozent nennen in der deutschlandweiten Umfrage diesen Punkt. In ähnlicher Form trifft dies laut IHK Nord Westfalen ebenfalls auf das Münsterland zu. Auch Michael Kösters, Generalbevollmächtigter und Tourismus-Experte des Münsterland e.V., sieht das Problem und betont: "Wichtig ist, die Betriebe fit zu machen, damit sie sich als attraktiver Arbeitgeber auf dem Arbeitsmarkt präsentieren können. Hier im Münsterland können wir mit vielen Familienbetrieben punkten, die für gemeinschaftliches Arbeiten in oft wunderschöner Umgebung mit hoher Aufenthaltsqualität stehen. Auch das kann für Fachkräfte ein Grund sein, in unsere Region zu kommen und hierzubleiben."

Damit jeder Betrieb seine Stärken erkennen und kommunizieren kann, bietet der Münsterland e.V. im Rahmen des Projekts "Landesweite touristische Innovationswerkstatt" für kleine und mittelständische Unternehmen den Workshop "Erfolgsfaktor Employer Branding - Fachkräfte finden und binden" an. Am 6. September, von 9 bis 13.30 Uhr, erfahren Interessierte im Allwetterzoo Münster mehr über populäre Irrtümer der Mitarbeiterbindung, zentrale Bausteine der Mitarbeiterzufriedenheit, Best Practice Beispiele und das Wichtigste, was es beim Recruiting zu beachten gilt. Referent ist Raphael Kessler von der Unternehmensberatung Kohl & Partner.

Infos zum Workshop bei Cornelia Bäumer, E-Mail baeumer@muensterland.com und Tel. 02571/949308.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing