Max Mutzke und Markus Krebs kommen nach Ahaus

|   Ahaus

 Zwei Jahre lang musste der Musiksommer in Ahaus coronabedingt verschoben werden. Jetzt geht die erfolgreiche Veranstaltungsreihe in die nächste Runde. Die Unternehmensgruppe Pietsch und die Ahaus Marketing & Touristik GmbH warten mit zwei Veranstaltungshighlights auf.

Über zwei Jahre hielt Pietsch an Künstler und Konzept fest. Jetzt steht Max Mutzke, der sympathische Sänger aus dem Schwarzwald, am 24. Juni 2022 auf der Bühne des stimmungsvoll beleuchteten Schlossinnenhofes. Er sieht sich selbst nicht nur als Sänger und Songwriter, sondern viel mehr als Geschichtenerzähler, der in seinen Songs nicht nur Gedanken und Gefühle, sondern auch persönliche Beobachtungen dessen festhält, was um ihn herum passiert. Dabei nimmer er sein Publikum mit auf eine besondere Reise durch Rock, Pop, Soul, Funk, Jazz und HipHop. Mit seiner unverkennbaren und kraftvollen Stimme bietet er immer neue musikalische Facetten und bleibt dabei immer er selbst.

Max Mutzke setzt den ersten Meilenstein für seine musikalische Erfolgskarriere durch seinen Gewinn bei der von Stefan Raab konzipierten Casting-Show „SSDSGPS“ im Jahr 2003. Von da an macht er sich als deutscher Soulsänger einen Namen, erhält mehrere namhafte Auszeichnungen, veröffentlicht Alben und tritt beim Eurovision Song Contest für Deutschland an. Sein Ausnahmetalent bewies Max Mutzke auch bei der ProSieben-Erfolgsshow „The Masked Singers“. Als Astronaut stand er sechs Wochen lang verkleidet auf der Bühne und sorgte durch neu interpretierte Klassiker, wie Adeles „Hello“ und Eric Claptons „Tears in Heaven“ für absolute Gänsehautmomente.

Im vergangenen Jahr veröffentlicht Max Mutzke mit „Wunschlos süchtig“ ein ganz besonderes Album. Sofort unter die Haut gehende, kraftvolle Songs, auf denen er seinen ganz eigene Definition von Glück vorstellt. Und auch seinen persönlichen Weg zum Glücklich sein nachzeichnet. Berührende Lieder über Liebe und Freundschaft, von zwischenmenschlicher Nähe, vom unschätzbaren Wert der Kunst und Kultur. Und immer wieder von Zusammenhalt und Einheit, gegenseitigem Respekt und Akzeptanz. Ein thematischer roter Faden, den er auch mit seinem brandneuen Song „Gute Geschichten (2022)“ aufnimmt.

Tickets für die Veranstaltung können vor Ort bei der Ahaus Marketing & Touristik GmbH, Oldenkottplatz 2, 48683 Ahaus, Tel.: 02561 / 44 44 44 oder online über Eventim (Ticketlink: bit.ly/PietschClassics2022 ) erworben werden. Der Eintritt beträgt 41,50 € (Stehplatz).

Das Ahauser Stadtmarketing kündigt für den Samstagabend mit Markus Krebs einen bekannten Star der Comedy-Szene an, der in der Region Ahaus bereits sehr beliebt ist. Mit einem „Best of“ wird er sein Comedy-Programm auf die Ahauser Schlossbühne bringen und als „Mann hinter dem Bauch“ für den einen oder anderen Lacher sorgen.

Ein einfacher Stehtisch, ein Barhocker, eine Flasche Bier – für einen Abend mit Markus Krebs braucht es nicht mehr. Humor-Prinzip? Irgendwas zwischen Kneipen-Kumpel und Witze-Papst.

Mit seinem Ruhrpott-Charme bedient Markus Krebs exzellent die Humor-Zentren des Publikums. Egal ob intelligente Komik oder kalauernde Wortschöpfungen - in seinem vierten Solo-Programm „Pass auf...kennste den?!“ schreckt der bezopfte Mann mit Sonnenbrille und legendärer schwarzen Wollmütze vor keinem Flachwitz zurück.

Markus Krebs ist bekannt für seine gnadenlos-kompromisslosen Pointen-Abfolgen, die ihn innerhalb der deutschen Comedy-Szene einzigartig machen. In seinem letzten Solo-Programm „Permanent Panne“ folgte Gag auf Gag. Im neuen Programm führt der selbsternannte „Mann hinter dem Bauch“ diese Tradition fort und beschert seinem Publikum einen Abend voller Lachkrämpfe und ohne Atempausen.

Wer den Abend mit Markus Krebs verbringt, nimmt nichts mit. Es gibt keine Botschaft, dafür aber eine Show bestehend aus Pointen der komödiantischen Spitzenklasse.

Tickets sind ab sofort erhältlich. Diese können vor Ort bei der Ahaus Marketing & Touristik GmbH, Oldenkottplatz 2, 48683 Ahaus, Tel.: 02561 / 44 44 44 oder online über www.ahaus.app/events erworben werden. Der Eintritt beträgt 37,50 € zzgl. Vorverkaufsgebühr (Sitzplatz).

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von