Matthi Bolte-Richter besucht Gründerschmiede Gescher

|   Gescher

Matthi Bolte-Richter MdL, Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion für Digitalisierung und Innovation, besuchte jüngst die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken in Ahaus, um sich über die Gründerschmiede Gescher zu informieren. Begleitet wurde er vom Sprecherteam des Grünen Ortsverbandes Angelika Dapper-Schneider und Gerd Verheyen.

Die zeigten großes Interesse an dieser Thematik. Gerd Verheyen: „Wir verfügen am DeVelop Campus über ein Innovationszentrum mit verschiedenen jungen und dynamischen Unternehmen. Gescher ist für die Zukunft gut aufgestellt.“ Das wurde vom Landtagsabgeordneten Matthi Bolte bestätigt. Matthi Bolte-Richter zu seinem Besuch: „Gute Ideen gibt es nicht nur in den großen Startup-Metropolen in NRW. Man findet sie auch in den ländlichen Regionen. Deswegen ist es wichtig, dass es münsterlandweite Projekte wie Gründergeist@Münsterland und die Gründerschmieden gibt.

Wichtig dabei ist, dass die Förderungs- und Unterstützungsleistung durch die Gründerschmiede nicht erst am fertigen Businessplan ansetzt. Gründungsinteressierte auch ohne feste Gründungsidee werden dort in Kleingruppen sechs Monate intensiv bei der Entwicklung einer tragfähigen Geschäftsidee unterstützt. Die Idee hinter dem Konzept: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten neben passgenauen Workshopangeboten die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten in der Gründerschmiede auf dem d.velop Campus auszutauschen und miteinander zu arbeiten.  Am Ende mit positiver Bilanz: In den vergangenen drei Jahren haben 43 Gründungswillige die Gründungsschmiede durchlaufen und gut ein Drittel davon hat letztlich auch gegründet.

Innovative Unternehmen und Start-ups helfen uns nicht nur, Ressourcenverbrauch zu reduzieren und die Klimakrise aufzuhalten. Sie unterstützen auch den Mittelstand, der wirtschaftlich starke Regionen wie den Kreis Borken trägt, in Zeiten der disruptiven Veränderungen ihre Innovationskraft zu erhalten.“

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von