Mast umgesägt: Feuerwehr sichert Telefonleitung

|   Vreden

Zu mehreren Einsätzen wurde zum Start ins Wochenende die Feuerwehr Vreden gerufen. Dabei galt es unter anderem, eine Telefonleitung zu sichern.

Am Samstag (20. März) um 10.27 Uhr wurde eine Gruppe des Löschzuges Vreden-Stadt mit dem Stichwort „Hilfe_klein“ in die Bauernschaft Doemern alarmiert. Vor Ort war ein Telefonmast umgesägt worden, weshalb ein Schaden an der Telefonleitung drohte. In Absprache mit dem zuständigen Netzbetreiber wurde die Leitung an den danebenstehenden Telefonmasten ausgehängt, um Druck von der Leitung zu nehmen und damit zu garantieren, dass das Telefonkabel vorerst auch ohne den umgesägten Mast funktionsfähig bleibt.

Am Freitag (19. März) um 16.50 Uhr wurde eine Gruppe des Löschzuges Vreden-Stadt mit dem Stichwort „Hilfe_klein“ auf die Overbergstraße alarmiert. Aufgrund eines technischen Defektes an einem PKW war eine größere Menge Kraftstoff aus dem PKW ausgetreten. Die Kraftstoffspur erstreckte sich über circa 200 Meter auf der Beatrixstraße und der Overbergstraße. Um eine Gefahr für den Straßenverkehr auszuschließen, wurde der Kraftstoff mit Ölbindemittel beseitigt. Für die Dauer des Einsatzes wurde die Overbergstraße gesperrt.

Bereits um 15.17 Uhr wurde eine Gruppe des Löschzuges Vreden-Stadt mit dem Stichwort „P_Tür“ (hilflose Person hinter verschlossener Tür) zu einer Wohneinrichtung auf die Straße Ant Lindeken alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurden wir von der Kreisleitstelle informiert, dass die Tür geöffnet und somit ein Eingreifen der Feuerwehr nicht mehr erforderlich sei.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von