„Lust auf Zukunft“ bei der Volksbank

|   Ahaus

"Wir sind mit dem Geschäftsjahr 2017 sehr zufrieden und setzen damit die gute Entwicklung der Volksbank Gronau-Ahaus eG fort“, fassen Frank Overkamp, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Gronau-Ahaus eG und sein Vorstandskollege Michael Kersting das letzte Geschäftsjahr zusammen. “Die Bilanzsumme wuchs um 20,6 Prozent und damit deutlich stärker als wir es zum Jahresanfang erwartet haben. Wir freuen uns sehr, dass diese Entwicklung wie bereits im Vorjahr überwiegend auf die starke Nachfrage unserer Mitglieder und Kunden nach Krediten und Einlagen zurückzuführen ist“, berichtet Frank Overkamp. 

„Auch das Kreditvolumen stieg um 20,7 Prozent. Das starke Wachstum begrüßen wir außerordentlich, so ist dies auch Indikator für die strukturstarke Region im westlichen Münsterland. Im letzten Jahr wurde das Wachstum durch Finanzierungen von Windkraftanlagen sowie weitere gewerbliche Finanzierungen getragen. Ebenfalls war die Nachfrage der Privatkunden nach Krediten zur Finanzierung ihrer Eigenheime hoch“, informiert Michael Kersting.

„Das Vertrauen unserer Kunden ist auch im Wachstum der Kundeneinlagen um 10,3 Prozent erkennbar. Dieses Wachstum wollen wir weiter fortsetzen. Wir bieten unseren Mitgliedern und Kunden durch den dreifachen Schutz im Genossenschaftsbankensektor sehr sichere Einlagen an. Und selbstverständlich ist die Einführung von so genannten Negativzinsen oder Verwahrentgelten für die Einlagen unserer Mitglieder und Kunden kein Thema“, führt Michael Kersting aus.

Das betreute Kundenvolumen stieg um fast 15 Prozent auf 5,1 Milliarden Euro und stellt damit einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung der Volksbank dar. Stark zu diesem Ergebnis beigetragen hat das Vermittlungsgeschäft mit den genossenschaftlichen Verbundpartnern Union Investment, Bausparkasse Schwäbisch Hall und R+V Versicherung.

„Als Genossenschaftsbanker freuen wir uns besonders, dass knapp 31.000 Mitglieder als Eigentümer der Volksbank Gronau-Ahaus eG von der guten Entwicklung ihrer Bank profitieren. Unsere Mitglieder erhalten in diesem Jahr erneut eine Dividende in Höhe von 6,5 Prozent. Der Jahresüberschuss beträgt rund 7,0 Mio. Euro und liegt leicht über dem Niveau des Vorjahres“, erläutert Frank Overkamp. „Die gute Entwicklung des Geschäftsjahres können wir auch mit einer kräftigen Stärkung des Eigenkapitals unterstützen. Sofern die Vertreterversammlung zustimmt, werden wir rund 25 Mio. Euro unseren Reserven zuführen, um auch in Zukunft die gute wirtschaftliche Entwicklung in unserer Region unterstützen zu können.“

„Die wirtschaftliche Situation unserer Volksbank hat sich in den letzten Jahren sehr zufriedenstellend entwickelt. Denn diese sichert die Einhaltung unseres Leistungsversprechens für unsere Mitglieder, Kunden und Menschen in der Region, individuelle Finanzlösungen und umfassende Immobilienlösungen anbieten und nachhaltig begleiten zu können“, so Frank Overkamp.

„Die Volksbank Gronau-Ahaus eG möchte die Menschen in der Region persönlich, kompetent und nah vor Ort auch zukünftig begleiten. Wir haben „Lust auf Zukunft“ und investieren daher in unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und in unsere Filialen. Im letzten Jahr wurden sechs Filialen umfassend renoviert und an den heutigen und zukünftigen Wünschen unserer Mitglieder, Kunden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgerichtet. Das Filialkonzept der Volksbank kann seit dem letzten Jahr jetzt auch in den Niederlassungen in Legden, Heek, Metelen, Vreden, Wüllen und Alstätte erlebt werden. Moderne und komfortable Beratungszimmer sowie ergonomische Arbeitsplätze kombiniert mit modernster Technik schaffen die Voraussetzungen für eine qualifizierte Beratung“, legt Frank Overkamp dar.

„Die Planungen für den Neubau eines Bankgebäudes in Ahaus an der Parallelstraße sind ebenfalls in vollem Gange, so dass wir unsere Filiale am Markt in Ahaus weitestgehend in den neuen Standort an der Parallelstraße überführen werden können. Am jetzigen Standort am Markt ist ein neues Gebäude vorgesehen, in das bekannte Unternehmen einziehen werden“, ergänzt Michael Kersting. „Gleichzeitig steigern wir mit diesem Bauvorhaben auch die Attraktivität der Ahauser Innenstadt“.

„Die Lust auf Zukunft spüren wir auch durch das Engagement und den Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich allein im letzten Jahr mit rund 800 Tagen für unsere Mitglieder und Kunden fortgebildet haben. Wir freuen uns, dass wir als Arbeitgeber für Menschen in der Region in diesem Jahr alle zwölf Auszubildenden übernommen haben. Sechs Auszubildende haben sogar direkt einen unbefristeten Arbeitsvertrag erhalten. Um die Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter zu unterstützen, haben sich im letzten Jahr drei Mitarbeiter zu einem Trainerteam zusammengeschlossen, so dass aktuelle fachliche Inhalte praxisorientiert vermittelt werden können“, so Michael Kersting.

„Von unseren gut ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern profitieren vor allem unsere Mitglieder und Kunden. Deren Anliegen werden von ihrem persönlich bekannten Berater begleitet, um eine für den individuellen Bedarf passende Finanzlösung zu finden. Hierfür können unsere Berater beispielsweise auf ein umfassendes Versicherungsangebot der R+V Versicherung, Wertpapierangebot der Union Investment oder Immobilienangebot unserer Tochtergesellschaften, der Volksbank Gronau-Ahaus Immobilien GmbH oder GN Münsterland Immobilien GmbH, zurückgreifen. Somit erhalten unsere Mitglieder und Kunden ihre individuelle Finanzlösung durchdacht aus einer Hand von ihrem persönlichen und bekannten Berater der Volksbank“, informiert Frank Overkamp.

„Unsere Service- und Beratungskompetenz bieten wir unseren Mitgliedern und Kunden nicht nur in unseren Filialen an, sondern auch digital. Mit der VR-BankingApp haben unsere Mitglieder und Kunden die Möglichkeit,  digital verschiedenste Bankdienstleistungen bequem, einfach und sicher rund um die Uhr zu erledigen - beispielsweise können sie ihre Kontoauszüge online abrufen und Überweisungen durchführen. Ebenfalls steht unsere ServiceFiliale an fünf Tagen in der Woche von 8 bis 18 Uhr mit dem vollumfänglichen Kundenservice per Telefon zur Verfügung. Täglich können wir 700 Kundenbesuche per Telefon verzeichnen“, verdeutlicht Michael Kersting.

„Wir haben Lust auf Zukunft, um für unsere Mitglieder und Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein verlässlicher und kompetenter Ansprechpartner und Arbeitgeber zu sein. Wir sind stolz darauf, im wirtschaftlich prosperierenden Münsterland Volksbanker zu sein und freuen uns auf die weiterhin gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedern und Kunden“, so Frank Overkamp zum Abschluss des Bilanzpressegesprächs.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von