LEADER-Bewerbung der Region „berkel schlinge“ nimmt Form an

|   Kreis Borken

Die ersten Schritte im Rahmen des Neubewerbungsprozesses als LEADER-Region sind getan. Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung im November letzten Jahres für den künftigen LEADER-Prozess der Region „berkel schlinge“  mit den Kommunen Gescher, Stadtlohn, Südlohn und Vreden nimmt die neue Entwicklungsstrategie konkrete Formen an. Bis zum 4. März wird diese beim NRW-Umweltministerium eingereicht und gilt gleichzeitig als Bewerbung für die 2023 beginnende neue Förderperiode. Bei einem Zuschlag bekäme die Region aus dem LEADER-Programm mindestens 2,3 Millionen Euro für den LEADER-Prozess in den nächsten sieben Jahren.

Die neue Regionale Entwicklungsstrategie für das künftige LEADER-Programm der Region „berkel schlinge" wird sich voraussichtlich auf folgende 3 Handlungsfelder mit einzelnen Themenschwerpunkten konzentrieren: „Lebenswelten nachhaltig gestalten“, „Lernwelten nachhaltig ausrichten“ und „Ressourcen nachhaltig einsetzen“.  Konkrete Handlungsbedarfe für die Region werden dabei in den Themenfeldern „Fachkräftesicherung und -gewinnung“, „Jugend mehr einbeziehen und Verantwortung übertragen“, „Klima- und vor allen Dingen Ressourcenschutz“ etc. gesehen. „Diese Themenfelder wollen wir aber noch zielgerichtet für mögliche Projekte weiter ausarbeiten und uns dazu mit interessierten Akteuren aus der Region austauschen“, so Alexander Jaegers, verantwortlicher Regionalmanager für die Region. „Schließlich soll das LEADER-Programm in einem Bottom-Up-Ansatz gerade gute Initiativen von privaten Trägern aus der Bevölkerung fördern“, so Jaegers weiter.

Wer sich über den Sachstand informieren möchte oder sich mit weiteren Anregungen, Ideen oder konkreten Projektvorschlägen in den Bewerbungsprozess einbringen möchte, ist weiterhin aufgerufen aktiv zu werden.  Die Ideen der Bürgerinnen und Bürger sind in diesem offenen Prozess wertvoll und bewusst gefragt. Aufgrund der anhaltenden Pandemie wurden dabei für die nächsten Wochen verschiedene digitale Formate eingerichtet und Online-Veranstaltungen eingestellt. Alle relevanten Informationen und Dokumente, Links zu den Online-Tools sowie die Termine für die Online-Meetings finden Sie auf der Homepage der Region unter www.berkel-schlinge.de.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von