Landratskandidatin setzt Schwerpunkt in Umweltarbeit

|   Heek

Die Landratskandidatin der SPD traf sich mit Herbert Moritz vom Naturschutzbund (NABU) Gruppe Heek zum Gespräch über die aktuelle Umweltsituation. „Es gibt viel zu tun“, betont Nadine Heselhaus. „Ich begreife Umweltschutz als Gemeinschaftsaufgabe. Ich bin Sozialdemokratin und werde als Landrätin deshalb auch alle Bereiche in die Betrachtung einbeziehen.“

Sollte Nadine Heselhaus gewählt werden, will sie unter anderem ein Konzept zur Verwendung unseres Wassers erarbeiten. „Ich erlebe viele Bereiche als unstrukturiert und konzeptlos. Das können wir doch besser! Und dafür werde ich sorgen.“ Um den Kreis zukunftsfähig zu machen, hält Nadine Heselhaus den Naturschutz für einen wichtigen Bestandteilt. „Das Wasser wird knapp! Das kann nun wirklich niemand mehr ignorieren. Warum interessiert das unseren Landrat nicht?“, Kritisiert die Spitzenkandidatin der SPD.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von