Landesförderung für den 1. FC Oldenburg Ahaus

|   Ahaus

Der Ersatzneubau einer Halle des 1. FC Oldenburg Ahaus 1970 wird mit über 22.500 Euro gefördert. Über die Mittel aus dem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ der Landesregierung wurde die Landtagsabgeordnete Heike Wermer nun informiert.

„Das Landesprogramm ist für viele Sportvereine und ihre Ehrenämtler eine wichtige Unterstützung für die Investitionen in die Zukunft. Dazu gehören auch neue und moderne Sportanlagen vor Ort. Deshalb freue ich mich, dass das Land auch den 1. FC Oldenburg 1970 in Ahaus unterstützt“, so die Landtagsabgeordnete Heike Wermer. Mit dem Förderprogramm werden überall im Land verschiedene Maßnahmen und Projekte angeschoben.

„Gerade durch die Corona-Pandemie stehen die Vereine weiter vor zum Teil großen Herausforderungen. Die Förderung für den 1. FC Oldenburg ist deshalb ein erfreuliches Signal für die alle Engagierten vor Ort. Ihnen stärkt das Land mit der Förderung den Rücken“, erklärt die heimische Landtagsabgeordnete Heike Wermer.

Der Ersatzneubau einer Halle des 1. FC Oldenburg Ahaus wird mit insgesamt 22.676 Euro unterstützt.

„Nachdem in den vergangenen Legislaturperioden unter der Vorgängerregierung aus SPD und den Grünen die Investitionen in unsere Sportstätten gestockt haben, setzen wir als NRW-Koalition unseren Kurs der Modernisierung der Sportinfrastruktur fort – so stärken wir NRW als Sportland Nummer 1“, so Heike Wermer abschließend.

Weitere Informationen zum Landesprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ gibt es im Internet auf den Seiten des Landessportbunds unter https://www.lsb.nrw/unsere-themen/sportraeume-umwelt/foerderprogramm-moderne-sportstaette-2022.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von