Landesbeste Azubis vom Berufskolleg geehrt

|   Ahaus

Vier der insgesamt 240 landesbesten Auszubildenden aus Industrie, Handel und Dienstleistung, die am 9. November bei der IHK Duisburg ausgezeichnet wurden, haben das Berufskolleg für Technik in Ahaus besucht und dort ihren Berufsabschluss erworben.

Zu diesen vier gehören Michel Wellers aus Ahaus, der seine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bei der Schmitz Cargobull Aktiengesellschaft in Vreden gemacht hat. Marcel Kloster aus Gescher, der seine Ausbildung bei den Hülsta-Werken in Stadtlohn absolviert hat, wurde als landesbester Holzmechaniker, Fachrichtung Möbelbau und Innenausbau, ausgezeichnet. Zu den Geehrten gehört auch Dennis Hörmann aus Gronau (Westf.), der seine Ausbildung zum Mechatroniker bei der URENCO Deutschland GmbH in Gronau absolviert hat. Der Vierte im Bunde ist schließlich David Vacker aus Nottuln, der seine Ausbildung zum Mechatroniker bei der Meypack Verpackungssystemtechnik GmbH in Nottuln abgeschlossen hat.

Die 16 NRW-IHKs ehren ihre besten Auszubildenden jährlich, um die Bedeutung der betrieblichen Ausbildung für den wirtschaftlichen Erfolg des Landes zu unterstreichen. Ausgezeichnet werden die landesweit zwei besten Auszubildenden in ihrem jeweiligen Ausbildungsberuf. Sie haben sich unter den insgesamt rund 75.000 Prüfungsteilnehmern nach Punkten durchgesetzt und so einen Platz auf dem Podest der Landesbestenfeier in Duisburg erobert.

Karl-Friedrich Schulte-Uebbing, Hauptgeschäftsführer der IHK Nord Westfalen, unterstrich im Vorfeld der Landesbestenehrung noch einmal „die sehr bemerkenswerten Leistungen dieser jungen Menschen, die sich bei ihrer Berufswahl ganz offensichtlich nach ihren Interessen und Talenten gerichtet haben“. Er lobte aber auch „die großartige Arbeit der Ausbildungsbetriebe und der Berufskollegs, die dafür sorgen, dass Nord-Westfalen eine der stärksten Ausbildungsregionen Deutschlands ist“.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von