Land sendet erste Signale an den Amateursport

|   Lokalsport

Eigentlich waren die Amateursportler davon ausgegangen, dass die Coronaschutzverordnung in seiner aktuellen Fassung vorerst bis zum 7. März keine weiteren Lockerungen in Aussicht stellen sollte. Nun gibt es in Nordrhein-Westfalen doch eine kleine Wendung, die vor allem Individualsportler freuen wird – zumindest, wenn diese im Freien aktiv werden wollen. Ein erstes Licht am Ende des Tunnels für eine stufenweise Rückkehr auf die Sportplätze.

Ab Montag, 22. Februar, gilt folgende Regelung: „Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist unzulässig. Ausgenommen von dem Verbot nach Satz 1 ist der Sport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes auf Sportanlagen unter freiem Himmel einschließlich der sportlichen Ausbildung im Einzelunterricht. Zwischen verschiedenen Personen oder Personengruppen, die nach Satz 2 gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.“

Optionen gibt es somit vor allem beim Tennis oder auch beim Reiten. Das Einzel auf dem Außenplatz ist wieder gestattet. Allerdings: Viele Vereine bereiten ihre Plätze erst im März für die Sommersaison auf. Die Tennishallen als Alternative bleiben weiter geschlossen. Möglich ist nun auch wieder das Reiten, das über das reine Bewegen des Pferdes hinausgeht. In beiden Sportarten ist das Einzeltraining ebenso wieder denkbar. Nur im Freien und mit besagtem Mindestabstand. Alternativen stellen sich mit der neuen Verordnung auch wieder Leichtathleten oder auch Golfern, die unter den gegebenen Rahmenbedingungen die Sportanlagen wieder nutzen dürfen.

Diese Lockerungen sind selbstverständlich nur umsetzbar, sofern die zuständigen Kommunen und Vereine ihre Anlagen auch entsprechend öffnen - sofern keine privaten Anlagen genutzt werden können. Anfang März wird es die nächste Bund-Länder-Runde geben, bei der weitere Signale für den Amateursport erwartet werden.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von