Land-NRW fördert das ländliche Leben im Kreis Borken

|   Ahaus

Ein echtes Erfolgsprojekt der NRW-Koalition geht in die nächste Runde: Im aktuellen Programm zur Dorferneuerung 2022 stehen insgesamt 26,9 Millionen Euro für 265 Projekte bereit. Diese Fördermittel fließen gezielt in Gemeinden mit bis zu 10.000 Einwohnerinnen und Einwohner und schieben damit Investitionen in einer Gesamthöhe von 57 Millionen Euro an. Insgesamt sind mit der Dorferneuerung seit 2018 rund 123 Millionen Euro zusätzlich in die Förderung des Lebens auf dem Land geflossen. Im Kreis Borken werden Projekte in Ahaus, Isselburg und Reken in diesem Jahr mit insgesamt 807.000 Euro gefördert. Dazu erklären die CDU-Landtagsabgeordneten für den Kreis Borken Wilhelm Korth, Heike Wermer und Hendrik Wüst, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen: 

„Die Hälfte der Menschen in Nordrhein-Westfalen wohnt nicht in den Metropolen und Städten, sondern im ländlichen Raum. Tendenz steigend. Denn die NRW-Koalition hat seit 2017 dafür gesorgt, dass Landespolitik sich nicht mehr vor allem auf die Ballungsräume fokussiert – sie hat einen Boom für das Land ausgelöst mit massiven Investitionen in Infrastruktur, Nahversorgung und die Identität vor Ort. Ein dreistelliger Millionenbetrag, der in den vergangenen vier Jahren in unsere Dörfer geflossen ist, spricht eine klare Sprache. Wir wollen, dass die Menschen dort gut leben können, wo sie leben möchten. Deshalb freuen wir uns ganz besonders, dass der Kreis Borken vom Dorferneuerungsprogramm 2022 profitiert. 

Mit insgesamt 807.000 Euro werden in diesem Jahr fünf Maßnahmen gefördert. So machen wir mit Hilfe der Landesregierung unsere Heimat vor Ort fit und stark für eine lebenswerte Zukunft. Das ist uns gerade in der aktuellen bewegten Zeit ein Herzensanliegen, für das wir uns im Landtag konsequent einsetzen. Mit der Verkündung des Programms kann bei uns vor Ort direkt mit der Umsetzung der Projekte gestartet werden.“

Wer gerne mehr über das Programm der Dorferneuerung erfahren möchte, kann sich im Internet auf den Seiten des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung informieren:

https://www.mhkbg.nrw/themen/bau/land-und-stadt-foerdern/dorferneuerung

Für 2022 sind im Kreis Borken folgende konkrete Maßnahmen geplant:

Kommune

Ort

Maßnahme

Fördermittel
(in Euro)

Ahaus

Alstätte

Platzgestaltung rund um das Heimathaus in Form eines Mehrgenerationenplatzes zur Errichtung eines Dorfmittelpunkt

250.000

Ahaus   

Wessum

Erweiterung der geplanten Dorfplatzgestaltung um einen Grünzug zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität

48.000

Ahaus   

Wessum

Errichtung eines Naherholungsbereiches (Spielbereiche und Erholungsbereich)

181.000

Isselburg

Isselburg

Abriss eines Gebäudes zum Zwecke der weiteren baulichen Flächennachnutzung

78.000

Reken

Maria Veen

Errichtung eines Dorfgemeinschaftshauses zur Schaffung eines Ortsmittelpunkts

250.000

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von