Ladendieb auf der Flucht festgenommen

|   Ahaus

Am Freitag (19. Februar) beobachtete eine Mitarbeiterin eines Drogeriemarktes am Markt gegen 17.10 Uhr zwei Männer, die Rasierklingen in ihren Jacken verstauten. Sie sprach die Männer an, die daraufhin sofort die Flucht ergriffen. Die Mitarbeiterin versuchte, einen der beiden Männer festzuhalten. Der Täter riss sich los, die Frau wurde dabei gegen eine Scheibe geschleudert und leicht verletzt.

Ein Zeuge war auf die Tat aufmerksam geworden - er nahm die Verfolgung eines Täters auf und informierte eine Polizeistreife. Die Polizisten nahmen daraufhin die Verfolgung auf und konnten den Flüchtenden im Bereich des jüdischen Friedhofs festnehmen. Der 33-jährige Georgier stand nach eigenen Angaben unter Alkohol- und Heroineinfluss. Bei ihm wurde keine Diebesbeute gefunden.

Unfallflucht an der Wüllener Straße

Am gleichen Tag (19. Februar) wurde bereits zwischen 7.30 und 8.30 Uhr auf der Wüllener Straße (Kirmesplatz) ein schwarzer Pkw Peugeot 208 angefahren und an der rechten Seite beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von circa 2.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus, Tel. 02561/9260, zu wenden.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von