Kurzzeitige Verkehrsbehinderungen

|   Ahaus

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland führt im März im Zuge der L575 zwischen Ahaus und Legden Gehölzarbeiten durch. Die sogenannten Hybridpappeln sind bis zu 30 Meter hoch und müssen gefällt werden, um die Verkehrssicherheit nicht zu gefährden. Die Pappeln sind stark geschädigt und stellen aufgrund der Kernfäule eine erhöhte Verkehrsgefährdung durch Astbruch und Umsturz dar. Die erforderlichen Arbeiten sind mit dem Artenschutz des Kreises Borken abgestimmt. Ausgleichsmaßnahmen werden geschaffen, um Nachpflanzungen durchzuführen. Die Arbeiten werden mit nur kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen durchgeführt.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von