Kulturprojekte werden gefördert

|   Kreis Borken

Sie haben eine gute Idee für ein Kulturprojekt? Oder schon den fertigen Plan dafür in der Tasche? Dann sollten Sie sich um die finanzielle Umsetzung kümmern. Unterstützung bieten zahlreiche Förderprogramme. Welches für wen das richtige ist, erklären das Kulturbüro Münsterland und die Bezirksregierung Münster am 6. März in Drensteinfurt im Rahmen der Weiterbildungsreihe "Kulturakademie".

Kulturschaffende können sich bei der Veranstaltung im ersten Teil einen Überblick über Förderstrukturen und einzelne Programme verschaffen. Darüber hinaus werden Hinweise zur Antragstellung und zu Beratungsmöglichkeiten gegeben. Am Nachmittag erläutert das Team vom Kulturbüro am Beispiel des Förderprogramms "Regionale Kulturpolitik" die wichtigsten Schritte von der Entwicklung über die Finanzierung bis zur Antragstellung für ein Projekt. "Einen Antrag auf Fördermittel zu stellen klingt sehr bürokratisch und formal. Aber wir bieten eine gute Hilfestellung und unterstützen Interessierte auch dabei, sich inhaltlich zu fokussieren", erklärt Andre Sebastian, Leiter des Kulturbüros beim Münsterland e.V.

Die Teilnehmer können sowohl einen als auch beide Teile der Veranstaltung besuchen. Zielgruppe sind alle, die sich über die kulturellen Förderprogramme des Landes NRW informieren und gegebenenfalls selbst ein eigenes Projekt konzipieren und durchführen möchten. Das können sowohl professionelle Künstler als auch Amateure, Laien und ehrenamtliche Kulturschaffende sein.

Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro inklusive Getränke und Mittagsimbiss. Die Veranstaltung findet in Drensteinfurt im Bürgerhaus "Alte Post" von 10 bis 17 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung über das Kulturbüro Münsterland beim Münsterland e.V.

Weitere Informationen

Das Programm "Regionale Kulturpolitik" fördert seit 1997 Projekte, die in den Kulturregionen NRWs die Kommunikation und Kooperation zwischen Schaffenden und Verantwortlichen stärken, Kräfte bündeln, vernetzen und die Identität und Attraktivität der Region stärken. Die Landesförderung beträgt maximal 50 Prozent der Gesamtausgaben. Im Münsterland berät der Kulturrat über die eingereichten Projektideen. Spricht er eine Empfehlung aus, kann ein formeller Antrag bei der Bezirksregierung Münster gestellt werden.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von