Konzert mit dem Vokalensemble Ex Arte

|   Vreden

Am Sonntag, den 17. Oktober, findet um 16:30 Uhr eine besondere Premiere in der Barockkirche in Zwillbrock statt. Das Vokalensemble Ex Arte aus Enschede wird die „Missa de Oliveria“ des Komponisten Pietro Paolo Bencini (1670-1755) aufführen. Diese prachtvolle Messe stammt aus dem Barock und wurde zu Lebzeiten des Komponisten kein einziges Mal live aufgeführt.

Der Dirigent des Vokalensembles, Emile Engel, hatte das Werk des einstigen Kapellmeisters im Vatikan per Zufall entdeckt. Über verschiedene Kontakte bekam er die Gelegenheit die originalen originellen Manuskripte einzusehen und konnte hieraus Notenmaterial für Ex Arte zusammenstellen. Die Missa de Oliveria wird von einem Cello, einer Theorbe und der Orgel begleitet. Neben diesem musikalischen Höhepunkt wird auch das weltbekannte Ave Maria von Bencini zu Gehör gebracht.

Neben der Barocken Messe sind Kompositionen aus der Gegenwart zu hören, unter anderem Werke des schottischen Komponisten James MacMillan (1959), der aktuell internationale Aufmerksamkeit auf sich zieht. Sein Werk „Miserere“ basiert auf alten Texten die er seiner Komposition zugrunde legt. MacMillan, der dieses Werk für den berühmten britischen Chor „The Sixteen“ komponierte, entschied sich für extreme Kontraste, die sich in Stille und musikalisches Feuerwerk äußern. Der Dirigent des Ensembles „The Sixteen“, Harry Christophers, nennt es ein Meisterwerk. Allein schon dieses 12-minutenlanges Werk macht ein Konzertbesuch am 17.Oktober in Zwillbrock lohnenswert.

Das Vokalensemble Ex Arte ist ein vielseitiger, ehrgeiziger Kammerchor, der sich aus zwanzig geschulten Amateursängern aus der Region Enschede zusammensetzt. Ex Arte singt sowohl alte Musik wie auch Werke von modernen Komponisten, häufig a capella, aber auch regelmäßig gemeinsam mit kleinen Instrumentalensembles oder großem Orchester mit professionellen Solisten, wie in der Matthäus Passion, die das Ensemble jedes Jahr aufführt.

Zuletzt hatte das Vokalensemble in 2019 noch Bachs Meisterwerk, die „Hohe Messe“ aufgeführt. Andere Höhepunkte sind ein Auftritt im Vorprogramm des Nederlands Kamerkoor, die Aufführung des modernen „Rothko Chapel“, das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, das 40-stimmige ,,Spem in alium” von Thomas Tallis aus dem 16. Jahrhundert, sowie die Reisen nach u.a. Thüringen, Paris und Leuven. Ex Arte wurde 1985 gegründet und arbeitet seit 2002 mit dem Dirigenten Emile Engel zusammen.

Wegen der noch anhaltenden Corona-Pandemie können nur geimpfte, genesene oder getestete Personen dieses Konzert besuchen. Am Eingang der Kirche werden entsprechende Kontrollen durchgeführt. Die Kirche ist mit Schutzmaske zu betreten. An den Sitzplätzen können die Zuhörer aber dann ohne Maske und ohne Abstand sitzen.

Weitere Informationen: www.barockkirche-zwillbrock.de und www.exarte.nl

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von