Kirchenchor feiert Cäcilienfest

|   Heek

„Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind…“ So erklang es stimmungsvoll am Freitag, 5. November 2021,  in der St. Peter und Paul Kirche in Nienborg. Dass es sogar mehr als zwei oder drei sein durften, die sich dort versammelten und zusammen in privater Runde singen durften, konnte bis zum tatsächlichen Termin am Wochenende wohl keiner so richtig glauben. Rede ist vom alljährlichen Cäcilienfest des Kirchenchores Nienborg, unter der Leitung von Norbert Rehring.

Anders als im Jahr davor, als so manches Sängerherz litt, da nicht gemeinsam gesungen werden durfte, war dies nun unter Einhaltung der 2G-Regel wieder erlaubt. Dass dies möglich war, ist auch dem Präses des Chores Pater Joy zu verdanken. Er stellte sich dazu bereit, dem Chor zu seinem Feste der Namenspatronin eine eigene Messe zu gestalten. Unterstützt wurde er von den choreigenen Messdienern Willi Mensing und Heinz Overkamp und Maria Uesbeck, welche die Lesung und die Fürbitten vortrug. In seiner Predigt machte Pater Joy deutlich, wie wichtig es sei, dass nun endlich wieder gesungen werden darf, bei 2G auch ohne Maske. Singen sei doppeltes Beten und trage für die Verbreitung des christlichen Glaubens aber auch für das positive Lebensgefühl eine enorme Bedeutung. 

Auch die Vorsitzende des Chores, Renate Büning, zeigte sich erleichtert. Ihre Hoffnung, dass viele das Chorleben nach der überstandenen Pandemie sicherlich noch mehr zu schätzen wüssten, da man ja bekanntlich erst erkennt wie wertvoll etwas ist, wenn es einem fehlt, hatte sich bestätigt. Dies zeige sowohl die rege Probenbeteiligung in den letzten Wochen, als auch die zahlreiche Anmeldung für das anschließende Fest in der gemütlichen Kneipe Nonhoff.

Sie blickt mit Freude auf die nun bevorstehende Zeit, in der endlich wieder etwas Normalität einkehrt und somit auch traditionelle Feste wieder gefeiert werden dürfen. Es könne dieses Jahr zwar noch kein gewöhnliches Adventskonzert stattfinden, jedoch wird unter dem Motto „Lichterzeit, Freudenzeit“ am 2. Advent um 16 Uhr zusammen mit dem Musikverein eine feierliche Adventsstunde mit Musik, Geschichten und Gedichte zur Adventszeit gestaltet, auf die sich die Chorgemeinschaft nun mit Freude und Begeisterung vorbereitet. Bei dieser Veranstaltung gilt ebenfalls die 2G-Regelung.

Sie hatte auch endlich die Gelegenheit, um die Jubilare in würdigem Ambiente zu ehren. Anni Rosery, die schon im vorigen Jahr, ihre 70jährige Mitgliedschaft im Kirchenchor St. Cäcilia Nienborg feierte, konnte stolz und glücklich ihre Ehrenurkunde in Empfang nehmen. Auch bei den weiteren Jubilaren Anton Gerwers (60 Jahre), Maria Pieper (50 Jahre), Hildegard Lammers (40 Jahre) und Maria Roters (40 Jahre) bedankte sich die Vorsitzende für ihr langjähriges Engagement. Sie alle bekamen die Ehrenurkunde vom Diözesancäcilienverband mit dem größten Dank überreicht.

Zum Schluss der feierlichen Messe sang der Chor das beschwingte Lied „Jesus Christus lädt uns ein zum Leben“ und aus dem fröhlichen Gesang der Chorgemeinschaft, hörte man heraus, dass sie dieser Einladung nach einer langen Zeit des Verzichts sehr gerne folgen würden.

« Zurück zur Übersicht
Die Jubilare (v.l.) Maria Roters, Anni Rosery, Maria Pieper, Anton Gerwers, Renate Büning (Vorsitzende), Norbert Rehring (Chorleiter).
Ein Angebot von