Kinder messen sich für den guten Zweck

|   Vreden

Nach zweijähriger Corona bedingter Pause trafen sich kürzlich die Vredener Kindergärten wieder im Hamalandstadion zum 11. TEKA-Kindergarten-Cup, um sich fußballerisch auf dem Papierfabrik Court und dem Schemmick Court zu messen.

Insgesamt nahmen acht Kindergärten mit neun Mannschaften teil. Eltern, Geschwister und Großeltern feuerten die Kinder vom Spielfeldrand an. Außerdem sorgten fünf Cheerleader-Gruppen während der Spielpausen für mächtig Stimmung. Lange und fleißig wurde im Vorfeld geübt, um dem Turnier seinen ganz eigenen Charme zu verleihen. Die Mühen haben sich gelohnt, denn ohne Zugabe verließ keine Cheerleader-Gruppe den Court.

Auf dem Spielfeld konnte sich nach einem-Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Kindergärten DRK, „Der kleine Prinz”, St. Felizitas und St. Nikolaus Ellewick letzterer am Ende abermals durchsetzen und den Wanderpokal nach der Siegerehrung mit nach Hause nehmen. Da der Wanderpokal, der vor drei Jahren auch an die Einrichtung St. Nikolaus Ellewick ging, keinen Platz mehr für Plaketten bot, stiftete die Firma TEKA Absaug- und Entsorgungstechnologie einen neuen, großen. Alle 120 Kinder, ob Fußballer oder Cheerleader, bekamen neben einem leckeren Osterhasen auch eine redlich verdiente Medaille. Dazu erhielt jeder Kindergarten einen Pokal und einen Fußball, um in den Kindergärten weiter fleißig zu üben.

Aber auch außerhalb der Courts war so einiges los. Beim Torschuss wurde die Schussgeschwindigkeit jedes Kindes gemessen. Auch viele Geschwisterkinder fanden großen Gefallen daran, den Ball ins Tor zu schießen, um festzustellen, wie stark die eigene Schusskraft ist. Sehr viel Spaß hatten die Kinder in der Hüpfburg, auf dem vereinseigenen Kinderspielplatz oder im TEKA Kids Club.Für das leibliche Wohl sorgten wieder die vielen Helferinnen und Helfer im Vereinsheim und auch Eddie´s Pizza für einen kulinarischen Gaumenschmaus.

In diesem Jahr hat der Verein aus gegebenem Anlass die Spendenaktion „Kindergartenkinder kicken für die Ukraine-Hilfe" veranstaltet. Die Firma TEKA und die SpVgg Vreden haben den Spendenerlös auf einen Betrag von 5.000 Euro aufgestockt. „An dieser Stelle möchten wir uns für das Engagement der Firma TEKA bedanken, die uns in all den Jahren schon unter dem Motto „SpVgg, Partner für die Menschen” unterstützt hat. Wir hoffen mit der diesjährigen Spendenaktion der notleidenden Bevölkerung und den vielen Flüchtlingen ein wenig Linderung, Hoffnung und Unterstützung bieten zu können”, erklärt der Vereinsvorstand.

Am Ende des Turniers waren sich alle einig: Der TEKA-Kindergarten-Cup muss auch in den nächsten Jahren ein fester Bestandteil im Kalender der SpVgg und der Kindergärten bleiben.

« Zurück zur Übersicht
Der St. Nikolaus sicherte sich erneut den Titel und den Pokal.
Unterstützung gab es von Cheerleader-Gruppen, die die Spieler anfeuerten.
zur Bildergalerie »
Ein Angebot von