Kemper spendet für die Tafel Gescher

|   Stadtlohn

Haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel und weihnachtliches Lebkuchengebäck spendete unter dem Motto „Day of Caring“ die Maschinenfabrik Kemper GmbH & Co KG aus Stadtlohn der Tafel Gescher. Das Besondere an dieser, vom Mutterkonzern John Deere initiierten langjährigen Sozialaktion, bedürftige Menschen zu unterstützen, ist die Einbeziehung der Belegschaft bei der Beschaffung, Sortierung und Befüllung der guten Gaben. So konnten mehr als 30 freiwillige und hoch motivierte Mitarbeiter, die von der Firma Kemper während ihrer regulären Arbeitszeit freigestellt wurden, insgesamt 550 Papiertüten mit zahlreichen Artikeln füllen. Auch der Geschäftsführer, Benjamin Brill, unterstütze das Befüllen der Tüten tatkräftig. Eine in vielen Sprachen vorformulierte Grußbotschaft wurde dann noch jeder Gabentüte beigefügt, die um handgeschriebene persönliche Weihnachts- und Neujahrsgrüße ergänzt wurde.

Diese Solidaritätsaktion zu Gunsten von Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, wurde vom Tafelteam Gescher bei der Übergabe der Tüten dankend gewürdigt. Sehr authentisch sei es, dass die Produkte, die Kemper herstellt, zu Anfang der bäuerlichen Lebensmittelproduktion benötigt werden, während das Tafelteam am Ende des Lebensmittelprozesses tätig ist, um Lebensmittel vor der Vernichtung zu retten. Das sei für alle Beteiligten eine stetige Herausforderung, die es zu meistern gelte. Das Tafelteam aus Gescher gewährleistet auf jeden Fall verbindlich, dass diese haltbaren Spenden sukzessive an die Bedürftigen aus der Region, so auch die aus Stadtlohn, Velen und Reken, mit dem Hinweis auf dem „Day of Caring“ der Firma Kemper weitergegeben werden.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von