KAB St. Josef ehrt verdiente Mitglieder

|   Ahaus

Auf der 62. Generalversammlung der KAB St. Josef im Pfarrheim wurde das Ehepaar Willi und Maria Lefering für seine besondere Arbeit in der KAB Ottenstein geehrt. Präses Pfarrer Johannes Volmer und Teamsprecher Rudolf Welberg verliehen dem Ehepaar die Medaille mit der Inschrift „In Anerkennung der geleisteten Arbeit für die KAB St. Josef Ottenstein". Ebenfalls besonders geehrt wurden für 40-jährige Mitgliedschaft die Ehepaare Josef und Resi Nienhaus sowie Leo und Johanna Rölver. Auf 25 Jahre KAB-Mitgliedschaft können in diesem Jahr Josef und Anne Terhalle, Robert und Sigrid Zelic sowie Magdalene Brecklinghaus zurückschauen.

Nach der Begrüßung des Teamleiters Rudolf Welberg und dem Totengedenken durch den Präses berichtete der stellvertretende. Sprecher Dr. Christoph Lünterbusch vom Jahresprogramm 2017 mit zahlreichen Aktivitäten im Gemeindeleben wie den vierteljährlichen Gottesdiensten, der Kevelar Wallfahrt, der Tagesfahrt zur Meyer-Werft, der Pflegeaktion zusammen mit den Ottensteiner Vereinen in der Hörsteloer Wacholderheide, dem Vortrag zur Patientenverfügung, den Keiderbörsen im Frühjahr und im Herbst (deren Erlös immer einem guten Zweck gespendet wird) sowie den Feierabendradtouren und der Seniorenradtour... Beide bedankten sich bei allen Verantwortlichen Vorstandsmitgliedern und Vertrauenmännern und -frauen. Anschließend folgten die Berichte von der Tagesfahrt zum Explorado für Familien (vorbereitet von Alexandra Becker und Ilka Schwietering), vom Familienseminar auf Wangerooge (u.a. organisiert von Karin Abbing), vom Osterseminar in Günne (geführt von Tanja und Ingo Osterhues) und von der Skifreizeit (vorbereitet von Ruth und Thorsten Elpers). Bei allen wurde eine positive Bilanz gezogen. Diese Veranstaltungen werden bei den Familien immer beliebter.

In Vertretung des Leiters KAB-Reisen, Josef Osterhues, berichtetet Rudolf Welberg von den Reisen aus dem Jahr 2017 nach Bad Kissingen, ins südliche Polen, der Städtefahrt nach Hamburg und der Kreuzfahrt durch das Mittelmeer. Alle Reisen waren komplett ausgebucht und die Reiseteilnehmer bestens zufrieden.

Über die Ferienspiele berichtete Rudolf Welberg und hob besonders das Hüttenbauen im Dorfpark hervor. Mit 100 Kindern und vielen helfenden Vätern und Müttern ist dieses ein besonderes Highlight in den Sommerferien. Der Kassierer Dieter Pesenacker gab einen Überblick über die finanzielle Situation der KAB St. Josef. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Bei den Wahlen zum Vorstand wurde Ilka Schwietering einstimmig für zwei Jahre wiedergewählt. Als neuer Kassenprüfer wird Josef Nienhaus für drei Jahre die Kasse der KAB St. Josef Ottenstein prüfen. Für die Position der Mitgliederbetreuung wurde Maria Beckmann einstimmig gewählt. Im Anschluss stellte Alfons Beckmann eine Satzungsanpassung vor, die nach der letztjährigen Satzungsänderung notwendig geworden war. Die Änderungen wurden einstimmig angenommen.

Eine positive Bilanz zog anschließend der Vorsitzende des KAB Fördervereins Reinhard Haveresch in seinem Geschäftsbericht. Als großen Erfolg bewertete er die gute Entwicklung der Mitgliederzahlen im Förderverein auf aktuell 224 Mitglieder. Allein im letzten Jahr konnten so wieder rund 4.300 Euro für die gemeinsame KAB Arbeit in Ottenstein zur Verfügung gestellt werden, berichtete er. Bei den anstehenden Wahlen im Förderverein wurde der Vorsitzende Reinhard Haveresch für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Wiedergewählt wurden ferner Hildegard Schönebeck als Vorstandsmitglied und Franz Josef Heling als Kassierer. Der Förderverein so Haveresch, setze auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit der beiden Vereine vor Ort.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von