Junge Bläserphilharmonie NRW zu Gast in Ahaus

|   Ahaus

Weihnachtszeit heißt für 75 musikalisch hochbegabte Jugendliche aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens JBP-Zeit. Jedes Jahr in den Winter- und Sommerferien kommen sie zusammen und erarbeiten innerhalb kürzester Zeit ein abendfüllendes Konzertprogramm. Für die Neujahrskonzerte 2019 steht es unter dem Titel „Lichtblicke – Zeit für neue Perspektiven“. Am Freitag, 4. Januar, um 20 Uhr ist das Orchester damit in der Ahauser Stadthalle zu Gast.

Das Besondere am Programm: Gleich drei Uraufführungen werden zu hören sein. Die renommierten Komponisten Thiemo Kraas, Betin Günes und Tobias Schütte haben jeweils eine Auftragskomposition geschrieben. Die Werke sind sehr unterschiedlich und haben doch eines gemeinsam: eine einzigartige, interkulturelle Perspektive. Sie blicken auf Mitteleuropa, den türkisch-arabischen Raum und die jüdische Musiktradition. Als Solist wirkt Robert Beck (Klarinette) mit. In der zweiten Programmhälfte erklingt James Barnes‘ Sinfonie Nr 3 op. 89, „Die Tragische“. Sie ist ein ergreifendes Werk voller Kraft und Energie, aus dem der Komponist neue Hoffnung nach einem schweren Schicksalsschlag schöpfen kann. Das furiose Finale widmet Barnes seinem Sohn Billy, der nur drei Tage nach Fertigstellung der Sinfonie zur Welt kam – ein Lichtblick im Leben des Komponisten.

Direkt nach den Weihnachtsfeiertagen treffen sich die Mitglieder der Jungen Bläserphilharmonie NRW in der Landesmusikakademie NRW in Heek und proben bis zu acht Stunden täglich. Die Orchestermitglieder sind zwischen 14 und 24 Jahre alt, viele von ihnen erste Preisträger beim Landeswettbewerb Jugend musiziert. Aktueller Chefdirigent ist Timor Oliver Chadik, bekannt als Bandleader der Big Band der Bundeswehr. Die Konzerte sind für die jungen, hochmotivierten Musikerinnen und Musiker immer besondere Highlights, wenn sie das Konzertprogramm vor Publikum präsentieren können. Das Orchester freut sich darauf, die Besucher musikalisch in das neue Jahr zu begleiten und in Ahaus begrüßen zu dürfen. 

Eintrittskarten zum Preis von 17, 19 und 22 Euro sind erhältlich bei der Ahaus Marketing und Touristik GmbH, Oldenkottplatz 2, 48683 Ahaus, Tel. 02561/444444, oder online unter www.adticket.de.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von