Junge Autofahrer bestreiten "Rennen"

|   Kreis Borken

Sich und andere in Gefahr gebracht haben sollen zwei Autofahrer am Dienstag in Gronau. Eine Zeugin hatte gegen 12.35 Uhr die Polizei verständigt: Zwei hochmotorisierte Fahrzeuge seien auf der Hermann-Ehlers-Straße und der Ochtruper Straße in Richtung Ochtrup unterwegs gewesen. Die Fahrer hätten dabei stark beschleunigt und mehrmals andere Verkehrsteilnehmer und sich selbst in gefährlicher Weise überholt. Der Gegenverkehr habe teils ausweichen und abbremsen müssen, um eine Kollision zu vermeiden.

Polizeibeamte konnten die beiden beteiligten Fahrzeuge an einer Tankstelle antreffen. Die beiden Fahrer erklärten, keine Verkehrsverstöße begangen zu haben. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige und erhoben von den 20 und 19 Jahre alten Niederländern eine Sicherheitsleistung. Die Polizei bittet weitere Zeugen, insbesondere zum Ausweichen beziehungsweise Abbremsen gezwungene Autofahrende, sich unter Tel. 02562/9260 beim Verkehrskommissariat zu melden.

Gronau: Zeugen für mögliche Gefährdung im Straßenverkehr gesucht
Weitere Zeugen sucht die Polizei für eine Autofahrt in Gronau, bei der eine Frau sich und andere in Gefahr gebracht haben soll. Ein Anrufer hatte die Polizei darauf aufmerksam gemacht: Der Zeuge berichtete, dass die Fahrerin gegen 13.30 Uhr auf der Kaiserstiege in Richtung Gildehauser Straße unterwegs gewesen und mehrfach in den Gegenverkehr geraten sei. Mehrere Fahrzeuge hätten bremsen und ausweichen müssen. Auch im weiteren Verlauf der Fahrt über die Gildehauser Straße und die Spinnereistraße sei sie mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten.

Schließlich sei das Auto auf der Losserstraße an parkenden Fahrzeugen vorbeigefahren und habe dabei dem Gegenverkehr den Vorrang genommen. Die 76-Jährige bestritt gegenüber den Polizeibeamten, in den Gegenverkehr gefahren sei. Auch sei es nicht zu gefährlichen Situationen gekommen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt, beschlagnahmten den Führerschein und fertigten eine Anzeige. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. (02562) 9260 beim Verkehrskommissariat zu melden.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von