Jugendorchester probt für intensives Spieljahr

|   Heek

Ein Intensivprobentag stand für das Jugendorchester Nienborg (JON) auf der Tagesordnung. Von morgens bis zum späten Nachmittag probten die 17 Nachwuchsmusiker am ersten Tag der Osterferien in der Nienborger Grundschule neue Lieder. So wurde das Repertoire um Stücke bekannter Kinofilme wie „Jurissac Park“ und „Harry Potter“ erweitert. Unter der Leitung der neuen Dirigentin Heike Wolbeck, sie hat die Aufgabe vor einigen Wochen von Alexander Cordts übernommen, standen zunächst Eingewöhnungsübungen wie Tonleitern auf dem Programm. Danach übernahmen die Dozenten Christian Haupt (Schlagzeug), David Wellmann (tiefes Blech), Rita Ellerkamp (hohes Blech), Kerstin Schulten (Flöten), Helen Albers und Karin Viermann (Klarinetten) das Zepter und übten mit den einzelnen Registern die schwierigen Passagen der einzelnen Stücke. Die erfahrenen Musiker standen den jungen Musikern mit Rat und Tat zur Seite. Mit dem Bleistift und Textmarker, den die Musiker zu Beginn des Tages von den Jugendwarten Kerstin Schulten und Karin Viermann erhielten, markierten sie bedeutende Stellen auf dem Notenblatt.

Mit einem Becher alkoholfreien Sekt stießen alle Teilnehmer in der Mittagspause auf die erfolgreichen Absolventen der D-Lehrgänge an. Bis zum Tag vorher waren bei der D1-Prüfung Alina Kuhnert und Julia Ostendorf (beide Klarinette), Katharina Wolters (Flöte) und Henrik Borgers (Trompete) erfolgreich. Die D2-Prüfung bestanden Pia Hinkers und Pauline Wolters (beide Flöte). „Alle Prüflinge legten ihre Prüfungen mit gutem und sehr gutem Erfolg ab“, waren Kerstin Schulten und Karin Viermann stolz auf das Ergebnis der jungen Musiker. Die Urkunden erhalten die Prüflinge in wenigen Wochen bei einem der nächsten Auftritte. Bei den wöchentlichen Proben an jedem Mittwoch in der Zeit von 17.30 bis 19 Uhr in der Aula der Bischof Martin Grundschule bereitet sich das Jugendorchester auf das Maifest (29. April), Schulfest (9. Juni), Schützenfest in Wext-Wichum-Ammert-Callenbeck (30. Juni), Kinderschützenfest der Nachbarschaft Waldeslust (7. Juli), Kinderschützenfest Wext-Wichum-Ammert-Callenbeck (8. Juli) und das Dinkelkonzert (15. Juli) vor. Am letzten Probentag des Jahres steht das traditionelle Weihnachtskonzert auf dem Programm. Mitte Mai übt das Orchester das Marschieren.

Neben Registerproben standen am Probentag auch Gesamtproben auf dem Programm. Hier übernahm Heike Wolbeck den Taktstock und führte die einzelnen Register zu einem harmonischen Klangkörper zusammen. 1986 fing sie ihre musikalische Karriere auf der Trompete an. Nach ihren Lehrgängen zum Registerführer, Ausbilder und Dirigent an der Landesmusikakademie war sie von 1995 bis 2001 die erste und bislang einzige weibliche Dirigentin vom Nienborger Musikverein. Nach einer Pause schloss sie sich vor drei Jahren dem Blasorchester wieder an, wo sie nun mit dem Waldhorn aktiv ist. „Aus Einzelkämpfern ein musikalisches Ganzes machen. Das finde ich toll“, ist Heike Wolbeck von ihrer neuen Tätigkeit fasziniert. Die erfahrene Musikerin legt Wert darauf, dass jeder Anfänger am Anfang erst einmal seine Stimme spielt, ohne auf den anderen zu hören. „Von einem Kind habe ich im Nachhinein gehört, dass es am Abend nach der Intensivprobe direkt ihr Instrument ausgepackt hat, um weiter zu üben. Wenn wir die Kids so für Musik begeistern können, dann haben wir alles richtiggemacht“, fühlt sie sich in dem tollen Team mit den Jugendwarten Kerstin Schulten und Karin Viermann sehr wohl.

Ab sofort bietet das Jugendorchester allen Interessierten, Anfänger, Musikschülern, alten und jungen Musikern an jedem ersten Mittwoch im Monat die Möglichkeit einer Schnupperprobe an. Hierbei besteht die Möglichkeit, sich in das Orchester zu setzen, zuzuschauen, den musikalischen Klängen zuzuhören und natürlich auch mit selbst mitzuspielen. An der Schnupperprobe können auch Musikinteressierte teilnehmen, die kein Instrument haben. „Wenn Du Spaß an Musik hast, gerne mit Freunden musizierst und unser Orchester aktiv mitgestalten möchtest, bist Du jederzeit herzlich willkommen! Komm doch vorbei!“, laden die Jugendwarte und die Dirigentin hierzu herzlich ein. Diese Einladung nahmen kurz vor dem Intensivprobentag Pia Alfert, Marietta Borgert, Theresia Haget und Mia Helling an, die allesamt seit einiger auf ihrer Querflöte Einzelunterricht und dem Jugendorchester nun beigetreten sind.

Die Verantwortlichen stehen interessierten Musikern beim Einstieg in das Jugendorchester sowie bei der Auswahl des Instrumentes oder der Vermittlung von guten und erfahrenen Musiklehrern mit Rat und Tat zur Seite. Ob Kind, Jugendlicher, Erwachsener oder Senior - das Alter zum Erlernen eines Instrumentes spielt keine Rolle.

www.Musikverein-Nienborg.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von