Johannes-Förderwerk dankt Ehrenamtlichen

|   Stadtlohn

24 ehrenamtliche Verkäufer und Verkäuferinnen arbeiten zurzeit täglich im Wechsel im Johannes-Lädchen an der Dufkampstraße 16 in Stadtlohn. Unter dem Motto „Ideen für Haus und Garten“ bietet das Johannes-Lädchen Produkte an, die in den Werkstätten der Johannesschule und in Heimarbeit nur von Ehrenamtlichen fachgerecht und ideenreich gefertigt werden. Die ehrenamtlichen Verkäufer trafen sich wieder im Johannes-Lädchen, um sich über viele Fragen, über neue Produkte und die Vorbereitungen für die Advents- und Weihnachtszeit auszutauschen.

Man kam überein, das Kräuterlikörangebot „Stadtlohner“ um einige Produkte zu erweitern. Auch sollen wie in den Vorjahren selbstgebackene Eiserkuchen gebacken werden. Der bargeldlose Zahlungsverkehr für Kunden wurde von allen begrüßt. Auch der „Stadtlohn Gutschein“, so die Verkäufer, wurde im Johannes-Lädchen gut angenommen. Saisonal sollen jetzt alle Formen der Futterhäuschen gefertigt und angeboten werden.

Monika Hasenkamp von der Verwaltung des Johannes-Förderwerkes wies auf die Ausstellung der Gutscheine hin. Da das Lager am Kalter Weg wegen der geplanten Bebauung aufgegeben werden musste, sucht das Johannes-Lädchen eine andere geeignete Stätte für die Aufbewahrung und Lagerung der Produkte. Franz Marpert lud alle Ehrenamtlichen zum diesjährigen Betriebsausflug am Freitag, 11. September, ab 14 Uhr vom Busbahnhof aus ein. Das Ziel nannte er nicht. Es geht wieder, soweit lüftete Franz Marpert das Geheimnis, um ein Produkt im Johannes-Lädchen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von