Inzidenz bleibt vorerst konstant bei 150

|   Kreis Borken

Im Kreis Borken sind derzeit (2. April, 0 Uhr) 998 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bislang sind im Kreisgebiet 1.043 Mutationsfälle bekannt. 549 dieser Personen sind inzwischen wieder gesundet und nach Testung aus der Quarantäne entlassen. Das heißt, es sind derzeit 494 aktive Fälle bekannt. Insgesamt 9.686 Personen sind inzwischen gesundet. Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen leider einen weiteren Todesfall. Verstorben ist ein 66-jähriger Mann aus Gronau. Dessen Angehörigen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefempfundenes Beileid aus. Dieser Todesfall ist nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Todestag) zugeordnet worden. Damit sind nun 213 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 10.897. Hinweis: Die Daten vom Vortag haben sich gegenüber unserer gestrigen Dashboard-Meldung durch Nachmeldungen verändert.

Die „7-Tage-Inzidenz", also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen, beträgt im Kreis Borken laut Berechnung des Kreisgesundheitsamtes aktuell 152,4 pro 100.000 Einwohner. Der Meldewert des Landeszentrums Gesundheit (LZG) beläuft sich auf 151,3.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken zum Coronavirus für medizinische Fragen, zur Impfung und Testung ist unter der Rufnummer 02861/681-1616 freigeschaltet. Am heutigen Karfreitag (02.04.) ist sie von 14 bis 17 Uhr, Karsamstag (03.04.) von 14 bis 19 Uhr zu erreichen. Ab Dienstag (06.04.) ist sie dann wie gewohnt wieder von 8.30 bis 16 Uhr freigeschaltet. Die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 ist rund um die Uhr besetzt.

www.infektionsschutz.de

www.kreis-borken.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von