Integrationshelfer verabschiedet

|   Vreden

Nach fast 40 Dienstjahren bei der Stadt Vreden trat Christoph Bußmann nun in den Ruhestand. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde dankte Bürgermeister Tom Tenostendarp Christoph Bußmann für seine geleistete Arbeit und hielt einen kurzen Rückblick auf die berufliche Laufbahn. 

1982 wurde der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann bei der Stadt Vreden eingestellt. Berufsbegleitenden absolvierte er eine mehrjährige Weiterbildung für den Verwaltungsbereich. Christoph Bußmann arbeitete zunächst im damaligen Sozialamt, wo er mit verschiedenen Aufgabenbereichen betraut war. Lange Jahre nahm er Rentenanträge in der Rentenstelle an. 2009 wechselte er zur Abteilung Stadtkasse, worauf sich wiederum ein Wechsel in 2013 von der Stadtkasse zurück in den sozialen Bereich anschloss. Bis zum Eintritt in den Ruhestand war Christoph Bußmann als Integrationshelfer in der Abteilung Familie und Soziales tätig.

"Gerade Ihre letzte Stelle haben Sie mit viel Herzblut ausgefüllt, das war nicht zu übersehen", fasste Bürgermeister Tom Tenostendarp lobend zusammen. Seine fürsorgliche, väterliche Art sei gerade bei jüngeren Asylsuchenden sehr gut aufgenommen worden. Auch der tolle Empfang am heutigen Morgen seines letzten Arbeitstages spiegele seine Beliebtheit im Kreis der Kolleginnen und Kollegen wider. "Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit".

Ergänzend hob der Erste Beigeordnete Bernd Kemper das gute Fingerspitzengefühl im Umgang mit den Schicksalen unterschiedlicher Menschen von Christoph Bußmann hervor. Dies sei auf jeder Stelle im sozialen Bereich überaus wertvoll gewesen. Auf den beruflichen Werdegang anspielend könne er nur bescheinigen "immer mit dem Herzen beim Sozialamt".

Vom Personalrat überbrachte Philipp Dothagen die besten Wünsche der gesamten Belegschaft für den neuen Lebensabschnitt. Den guten Wünschen für die kommende wertvolle Zeit schlossen sich ebenfalls Ludger Kemper-Bengfort (Leiter Abteilung Familie und Soziales) und Jürgen Depenbrock (Leiter Abteilung Verwaltungsorganisation/Personalverantwortlicher) an.

Christoph Bußmann selbst resümierte: "Ich habe insgesamt immer gerne gearbeitet und werde den Ruhestand langsam angehen lassen. Die nächsten Wochen sind erst einmal wie Urlaub."

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von