Instrument gegen Bogen ausgetauscht

|   Heek

Pfeil und Bogen gegen ihr Instrument tauschten nun die Musikerinnen und Musiker vom Jugendorchester Nienborg. Nach dem Treffen an der Grundschule wurden in der neben stehenden Sporthalle von Jugendwartin Karin Viermann und Richard Gausling, von der gleichnamigen Bogensportschule aus Heek, die Vorbereitungen für das Bogenschießen getroffen.

Ganz nach dem Motto „Eine Marschprobe kann nie schaden“ nutzten Jugendwartin Kerstin Schulten und Dirigentin Heike Wolbeck die Gelegenheit zu einer kurzfristigen Marschprobe mit den 20 Jugendlichen. Im Gleichschritt marschierten sie durch Nienborg. Nach einem spontanen Geburtstagsständchen bei Martin Mensing, der das Jugendorchester in vielen Aktionen, Fragen und Antworten tatkräftig unterstützt, konnte das Wettschießen endlich losgehen. Richard Gausling wies im Handumdrehen in die Kunst des Bogenschießens ein und forderte den Ehrgeiz der Jugendlichen heraus. Bei Kuchen und Getränken ließ es sich hier wirklich gut gehen. Im Anschluss des fast zweieinhalbstündigen Programms ging es wieder an die frische Luft Richtung Burg. Etwas angefroren kehrten die Musikerinnen und Musiker in das Burg Hohe Haus ein. Hier wurden sie mit Getränken und frischem, selbstgebackenem Brot versorgt. Wie der Zufall es wollte, unterstrich eine Live Band die gesellige Runde. Zum Abschluss des Tages gab es leckeren Flammkuchen. Danach machten sich die Teilnehmer auf den eisigen Heimweg.

Das Jugendorchester probt an jedem Mittwoch in der Zeit von 17.30 bis 19 Uhr in der Aula der Bischof Martin Grundschule. Ab sofort bietet das Jugendorchester allen Interessierten, Anfänger, Musikschülern, alten und jungen Musikern an jedem ersten Mittwoch im Monat die Möglichkeit einer Schnupperprobe an. Hierbei besteht die Möglichkeit, sich in das Orchester zu setzen, zuzuschauen, den musikalischen Klängen zuzuhören und natürlich auch mit selbst mitzuspielen. „Wenn Du Spaß an Musik hast, gerne mit Freunden musizierst und unser Orchester aktiv mitgestalten möchtest, bist Du jederzeit herzlich willkommen! Komm doch vorbei!“, laden die Jugendwarte hierzu herzlich ein.

Am Samstag, 24. März, steht für das Orchester ein Intensivprobentag auf dem Programm. Dabei werden neue Stücke erarbeitet und die einzelnen Register geschult.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von