"Hallo Monaco" verteidigt Titel

|   Stadtlohn

Der letzte Sonntag vor dem Heiligen Abend ist nun in der siebten Auflage fest in der Hand des Multi-Kulti-Fußballturniers vom Jugendwerk Stadtlohn. In Kooperation mit dem Deutsch-Türkischen Kulturverein wurde den 16 angemeldeten Teams und den Zuschauern aus dem ganzen Kreis Borken nicht nur Budenzauber, sondern auch kulinarische Köstlichkeiten geboten. Natürlich durfte die Stadionwurst vom Grill und ein Stückchen Kuchen nicht fehlen.

Nach der Begrüßung durch Ratsmitglied Andreas te Vrugt startete eine spannende Vorrunde. Gespielt wurde in vier Gruppen á vier Teams. Unter den acht qualifizierten Viertelfinalisten befanden sich auch alle fünf angemeldeten Teams aus Stadtlohn. Bis ins Halbfinale schafften es sogar drei, komplettiert durch Titelverteidiger „Hallo Monaco” aus Gronau. „Hallo Monaco“ und das Team „Prestige” aus Stadtlohn gewannen ihre Halbfinalpartien jeweils mit 3:1 und zogen ins Finale ein. Im Neunmeterschießen um Platz drei hatte das Team „4 Blocks” die besseren Nerven und ließ Team „Cozy” hinter sich.

Im Finale zeigte das Team aus Gronau einmal mehr seine Qualitäten und schlug „Prestige” letztlich deutlich und verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr hoch verdient. Den Preis und den von Schirmherr Bürgermeister Helmut Könning gestifteten Wanderpokal für die Fairplay-Wertung holte sich in diesem Jahr das Team vom Jugendhaus Gönni aus Rhede.

Bester Spieler wurde Marco Perreira von „Hallo Monaco“, bester Torwart wurde Jason Rudolph vom Team „Prestige“.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von