Große Spende für ein neues Therapiepferd

|   Stadtlohn

Die Johannes-Reithalle, das Reittherapiezentrum Stadtlohn für den Kreis Borken,  hatte schon vor Weihnachten Bescherung. Der Chefredakteur von Radio WMW aus Borken, Lennart Thies, und seine Mitarbeiterin  Lea Paßlick erschienen mit einem Scheck im Wert von 5.000 Euro in der Johannes-Reithalle. Sie überreichten Alfred Kramer und Franz Marpert vom Vorstand des  Reitsportvereins Fortuna den Scheck.

Das Reittherapiezentrum Stadtlohn hatte sich bei der Spendenaktion Lichtblicke, die landesweit in NRW  bei den 45  Lokalsendern durchgeführt wurde, beim Sender WMW in Borken mitbeworben. Kramer, Marpert, die Reittherapeutin Freya Mels sowie Rita Althaus von der Verwaltung waren sprachlos über das große Weihnachtsgeschenk. Die Jury, so teilte Lennart Thies mit,  habe in diesem Jahr das Reittherapiezentrum Stadtlohn aus der großen Anzahl der Bewerbungen ausgewählt, weil sie überzeugt war, das Geld an der richtigen Stelle für förderbedürftige Kinder, Jugendliche und Erwachsene anzulegen. „Darum haben sie den ersten Preis bekommen“, führte Thies vom Sender WMW  aus.   

Wenn das neue Therapiepferd im kommenden Jahr in der Johannes-Reithalle in Stadtlohn angekommen ist, kommen wir wieder, um das Pferd kennenzulernen“, schloss Lennart Thies vom Sender WMM. Lea Paßlick und Lennart Thies gingen nicht mit leeren Händen zum Sender WMW nach Borken  zurück.  Marpert schenkte ihnen zum Abschied  auch ein  Pferd. Diese waren  zwar  aus Holz, bunt,  tragbar und pflegeleicht für Deko-Zwecke.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von