"Grenzhoppers"-Initiative unterzeichnet Strategiepapier

|   Kreis Borken

Ein Strategiepapier für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Zeitraum 2019 - 2022 haben jetzt elf Bürgermeister und Beigeordnete aus der Regio Achterhoek und dem Kreis Borken – allesamt Mitglieder der "Grenzhoppers-Initiative – sowie Borkens Landrat Dr. Kai Zwicker im niederländischen Groenlo unterzeichnet. Die Bürgermeisterin von Oost Gelre, Annette Bronsvoort, hieß dazu die Gäste in der kürzlich eröffneten Brauerei "Brouwersnös" willkommen.

Das Strategiedokument gliedert sich in die Bereiche Arbeitsmarkt, Unternehmen, Bildung, Tourismus & Kultur, Sport & Gesundheit sowie Mobilität & Erreichbarkeit. Aus diesen Themenfeldern sollen in den kommenden Monaten Aktivitäten entwickelt werden, die anschließend in Arbeitsgruppen konkretisiert und umsetzungsreif gemacht werden. Die Federführung dafür hat die Steuerungsgruppe der "Grenzhoppers", in der jeweils deutsch-niederländische Tandems die Ideenfindung in Angriff nehmen. Die EUREGIO und der Kreis Borken sind in diesem Gremium als beratende Mitglieder vertreten.

Die "Grenzhoppers" sind ein freiwilliger Zusammenschluss von niederländischen und deutschen Kommunen (auf deutscher Seite Bocholt, Borken, Isselburg, Rhede, Südlohn und Vreden), Unternehmen sowie sozialen und kulturellen Organisationen in der Region Achterhoek und im Kreis Borken. Zielsetzung ist eine noch bessere grenzüberschreitende Zusammenarbeit im unmittelbaren Grenzraum der EUREGIO durch Begegnungen und Informationsaustausch. Die Grenzhoppers sind seit Juni 2016 aktiv. Sie kooperieren in Arbeitsgruppen und treffen sich regelmäßig, um Projekte und Initiativen gemeinsam anzugehen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von