Gold, Silber und Bronze für Heeker Teakwon-Do-Team

|   Lokalsport

Am Samstag nahmen sechs Teilnehmer des ITF Centers HQ Korea des SV Heek an den offenen deutschen Meisterschaften in Dortmund teil. Sie kamen mit Gold, Silber und zweimal Bronze zurück. Das Turnier war schon fast kleine Europameisterschaft, denn es waren Mannschaften aus neun Nationen am Start. So mussten sich die Teilnehmer aus Heek und Nienborg mit Kämpferinnen und Kämpfern nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus den Niederlanden, Belgien, Irland, England, Polen, Tschechien, Slowakei und Spanien messen.

In spannenden Kämpfen gegen starke Gegner gewannen Hanna Wolters die Gold-, Maria Vasin die Silber- und Amelie Borgers und Sergej Vasin die Bronzemedaille. Hanna Wolters und Amelie Borgers waren im gleichen Kampfpool, in dem sieben Mädchen aus sechs Nationen gegeneinander antraten. im Halbfinale trafen die beiden Nienborgerinnen dann sogar aufeinander. In einem spannenden Kampf konnte Hanna Wolters den Wettstreit knapp für sich entscheiden und damit ins Finale einziehen. Amelie Borgers gewann dann ihren Kampf um Bronze und Hanna Wolters im Finalkampf Gold. Die Gegnerinnen waren zwar in der gleichen Alters- und Gewichtskategorie wie die beiden Kämpferinnen des SV Heek, aber von den Kup-Graden (Gürtelfarben) her weiter ausgebildet. Dass beide trotzdem ihre Kämpfe gewinnen konnten, zeugt von der guten Taekwon-Do-Ausbildung im ITF Center in Heek.

Weitere erfolgreiche Kämpfer waren Maria und Sergej Vasin aus Heek, die mit Silber und Bronze ebenfalls sehr erfolgreich abschnitten. Vater und Tochter trafen auf starke Gegner in einem großen Kampfpool. So musste Sergej Vasin gegen aktive Teammitglieder der deutschen olympischen Nationalmannschaft antreten. Dass er trotzdem Bronze erringen konnte, ist daher noch höher zu bewerten. Len Probst und Naomi Bonke kämpften tapfer, mussten sich aber bereits in der ersten Runde einem stärkeren Gegner geschlagen geben.

« Zurück zur Übersicht
Perfekter Neriochagi (Achsenkick): Im Halbfinale trafen Hanna Wolters/Amelie Borgers (roter Kopfschutz) aufeinander. Wolters holte am Ende Gold, Borgers Bronze.
Vater Tochter auf dem Podest: Maria gewann Silber, Sergej Vasin Bronze.
Ein Angebot von