Glasfasertechnologie im Blick

|   Ahaus

Am 20. Januar 2020 erhielt Landrat Dr. Kai Zwicker von Regierungspräsidentin Dorothee Feller einen Förderbescheid in Höhe von 210.000 Euro für die Stelle einer Gigabitkoordination. Damit wird die Stelle der bisherigen Breitbandkoordinatorin, Lara Telaar, nahtlos unter neuem Namen und in gleicher Person für drei weitere Jahre weitergeführt. Lara Telaar, jetzt Gigabitkoordinatorin des Kreises Borken, freut sich: „Durch die Fortführung der Förderung können die Kommunen im Kreis Borken weiterhin aktiv beim Breitbandausbau unterstützt werden.“

Die Gigabitkoordinatorinnen bzw. Gigabitkoordinatoren haben die Aufgabe, ihre Region bei der Umsetzung des Ausbaus mit flächendeckenden Gigabit-Netzen in allen Belangen zu unterstützen. Der Fokus liegt hierbei auf der zukunftsfähigen Glasfasertechnologie. Der Ausbau wird sowohl durch eigenwirtschaftliche als auch geförderte Projekte vorangetrieben. Aktuelle Schwerpunkte liegen in der Erschließung von Außenbereichen, Schulen, Gewerbegebieten und innerörtlichen, förderfähigen Lagen. Räumlich und fachlich angesiedelt ist die Stelle der Gigabitkoordinatorin weiterhin bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken. Lara Telaar nimmt hier gemeinsam mit Katharina Reinert, Leiterin Breitbandausbau bei der WFG, eine informierende, beratende und vernetzende Rolle im Bereich Breitband wahr.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von