Glasfaserausbau in Stadtlohn startet

|   Stadtlohn

Für knapp 2000 Haushalte in Stadtlohn ist die Nachfragebündelung zum Glasfaserausbau nach einer Verlängerung nun positiv ausgegangen: Die SVS Versorgungsbetriebe und telkodata starten mit dem Ausbau, denn mehr als die Hälfte aller Anwohnerinnen und Anwohner wünscht sich das schnelle Glasfasernetz der lokalen Anbieter.

Rund um die Delpstraße in Stadtlohn wissen Anwohnerinnern und Anwohner bereits seit letzter Woche, dass ihre Straßenzüge mit Glasfaser ausgebaut werden können. Die die Anzahl der „Ja-Stimmen“ dort überdurchschnittlich hoch war, sollen die Gebiete nun bevorzugt geplant werden. Aber auch für die anderen Haushalte geht es dank des Überschreitens der 50-Prozent-Hürde ans Netz. Der Ausbau beginnt im Herbst und wird im gesamten Ausbaugebiet der SVS Versorgungsbetriebe 50 Kilometer Glasfaser-Trassen umfassen.

„Ich freue mich über dieses positive Signal! Mit dem „Ja“ der Nachbarschaften kommen wir dem flächendeckenden Glasfaserausbau in Stadtlohn ein gutes Stück näher. Nun geht es gemeinsam mit den SVS Versorgungsbetrieben in die weitere Vorbereitung und finale Planung der Projekte, Straßenzug um Straßenzug“, betont Bürgermeister Berthold Dittmann.

„Als lokaler Anbieter legen wir als SVS Versorgungsbetriebe viel Wert auf den qualitativ hochwertigen Ausbau, um die Region auch dauerhaft fit für die digitale Zukunft zu machen. Jetzt packen wir an und können mit dem Rückenwind aus der Bevölkerung ausbauen“, erklärt Thomas Spieß von den SVS Versorgungsbetrieben.

Nachzügler innerhalb der Gebiete können sich noch kurzfristig melden, um bei den Ausbauplanungen berücksichtigt zu werden. Die Anwohner, die sich bereits für den Ausbau ausgesprochen haben, werden bald per Post über die weiteren Schritte informiert. So wird zum Beispiel ein Termin mit einem Techniker abgestimmt, der gemeinsam mit den Hausbesitzern den Übergabepunkt der Glasfaser bespricht. Außerdem steht ein weiterer Info-Abend an.

Weitere Ausbauten könnten kommen

Im Zuge der Nachfragebündelung haben sich bei telkodata knapp 150 weitere Haushalte aus Stadtlohn gemeldet, die sich auch einen Ausbau in ihrer Nachbarschaft wünschen. Diese Adressen werden nun geprüft. Viele der Wunschadressen grenzen an geplante Ausbaugebiete, sodass die Fachplaner nun prüfen, ob eine Mitverlegung während des aktuellen Projekts möglich ist. Die Interessentinnen und Interessenten werden im Anschluss an die Prüfung informiert.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von