Gesundheitsberufe sind gefragt

|   Kreis Borken

Anna Kampshoff präsentierte einen Simulationsanzug, Amir Shahabaig fuhr junge Leute mit einem Lifter über die Flure der Israhel-van-Meckenem-Realschule in Bocholt: Das Interesse an Pflegeberufen bei der sechsten Berufsbörse war wieder groß. 

„Das Interesse an neuen Entwicklungen im Pflegebereich ist groß. Viele Schülerinnen und Schüler sind auch positiv überrascht von den vielen unterschiedlichen beruflichen Möglichkeiten im Pflegebereich. Pflege ist ein Beruf mit Zukunft“, erklärt Bernett Pingel, Leiterin des Bildungsinstitutes für Gesundheitsberufe des Roten Kreuzes im Kreis Borken, im DRK-Pressedienst.

Ein Informationspaket rund um die Ausbildung zur Altenpflegefachkraft hatte Pingels Team für die Berufsbörse geschnürt. Die IvM-Berufsbörse ist die größte im westlichen Münsterland. Hunderte Mädchen und Jungen waren auch diesmal wieder vor Ort, um sich über das große Angebot von möglichen Jobs zu informieren. 

In Bocholt startet am 1. Oktober die nächste dreijährige Ausbildung zur staatlich-geprüften Altenpflegefachkraft. Das Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe bietet ab dem 1. September 2018 erstmals auch die Ausbildung zur Altenpflegehelferin bzw. zum Altenpflegehelfer an. Diese Ausbildung findet in Teilzeit statt.

Weitere Infos zu Pflegeberufen beim Roten Kreuz im Kreis Borken: www.DRKBorken.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von